Wunderlist nun mit Dropbox-Integration

Marcel Am 02.10.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:54 Minuten

wunderlist-dropbox

Seit dem großen Release von Wunderlist 3 Anfang August diesen Jahres gehöre auch ich wieder zu den zufriedenen Nutzern des To-Do- und Erinnerungs-Dienstes. Nicht nur, dass die Apps inzwischen richtig schick daher kommen, auch die Synchronisation zwischen den Geräten funktioniert nun nicht nur ordentlich, sondern richtig flott – Echtzeit-Sync eben. Außerdem arbeitet man fleissig an regelmäßigen Verbesserungen und neuen Features, ganz aktuell hat man die erstmalige Integration eines externen Dienstes vorgestellt, nämlich den Cloud-Dienst Dropbox. So lassen sich Dateien aus der Cloud nun auch direkt an Aufgaben und Erinnerungen hängen – bislang war dies lediglich mit lokalen Dateien möglich.

Werden Dateien innerhalb eurer Dropbox geändert, so werden die Änderungen auch sofort an die in Wunderlist angehängten Dateien durchgeführt – wobei es sich letztlich nur um das Anhängen eines öffentlichen Teilen-Links handelt, sprich der Download selbst geschieht immer über einen Link im Browser. Dennoch eine recht angenehme und praktische Sache um jene Dateianhänge nicht nach jeder Änderung erneut anhängen zu müssen. Weitere Dienste sind seitens Dropbox bereits angekündigt – ich persönlich würde mal behaupten, dass wir zukünftig auch Dateien aus Google Drive, Box.net und Co. an Aufgaben anhängen dürfen…

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P9 lite Smartphone VNS-L31 (5,2 Zoll) Touch-Display, 16 GB interner Speicher, 3GB RAM, Android 6) schwarz
  • Neu ab EUR 225,00, gebraucht schon ab EUR 198,00
  • Auf Amazon kaufen*