xiaomi-mi-charger-6

Xiaomi Mi Power Bank 10.400 mAh: Überzeugende Powerbank aus China im Kurztest

Marcel Am 13.11.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 4:20 Minuten

Es gibt immer wieder mal Situationen, an denen auch ich nicht mit dem Akku meines iPhones soweit haushalten kann, dass ich noch rechtzeitig wieder an eine Stromquelle gelangen kann. Abhilfe schaffen in diesem Falle externe Akkus, mit denen sich Smartphones und Co. auch von unterwegs mal kurz befeuern lassen. Bislang habe hierbei immer meinen RAVPower RP-PB07 gesetzt, welcher mit 10.400 mAh ordentlich Leistung hat um den Akku meines iPhones auch mal längere Zeit am Leben zu halten. Nun bin ich mal etwas neugierig geworden und bin auf einen externen Akku aus dem hause Xiaomi gestoßen – seines Zeichens ein chinesischer Hersteller, welcher im Reich der Mitte so populär wie Apple ist und auch außerhalb von China inzwischen immer größere Ambitionen pflegt. 18 Euro für einen externen Akku mit ebenfalls 10.400 mAh, dazu ein vermutetes Alu-Gehäuse haben mich neugierig gemacht und so habe ich mir mal einen Xiaomi Genuine nach Hause kommen lassen. Hier ein paar warme Worte dazu.

xiaomi-mi-charger-3

Hört man über manche Dinge aus China, so ist die Meinung erst mal ein wenig gedämpft: Häufig gibt es dort zwar viele Gadgets zu einem günstigen Preis, oftmals lässt die Qualität im Vergleich zu europäischen oder amerikanischen Produkten allerdings zu wünschen übrig. Und so war auch diese Bestellung meinerseits eher reine Neugier, als eine wirkliche Erwartungshaltung. Umso überraschter war ich dann, als ich den externen Akku (welcher übrigens Li-Ion-Akkus von LG und/oder Samsung verbaut hat) aus seiner wahrlich spärlichen Verpackung befreien konnte. Der Akku selbst hat eine Größe von etwa 9,5 x 8,5 x 2 Zentimetern und wiegt in etwa 250 Gramm, macht durch die starken Rundungen aber einen deutlich schlankeren Eindruck.

xiaomi-mi-charger-10

Die Verarbeitung des Akkus hat mich wirklich überrascht: Keine Spaltmaße, ordentliche Kanten, kein eindrücken – besser geht es fast nicht. Und das aus China. Die Oberfläche besteht fast durchgehend aus einer silberfarbigen Aluminiumbeschichtung, was dem ganzen eine zusätzliche Wertigkeit verleiht. Lediglich an der Ober- und Unterseite des Akkus sieht man ein wenig Kunststoff, wobei auf der Oberseite neben dem Powerbutton auch eine Anzeige der Akkuladung verbaut ist und auch den MiniUSB- und USB-Anschluss zwecks Ladung findet man an dieser Stelle vor. Auch hier: Super Verarbeitung, sei es der Button oder die Aussparungen der LEDs oder der beiden Anschlüsse. Selbiges gilt im übrigens auch für das etwa 17 Zentimeter lange MicroUSB-Flachbandkabel, welches dem Akku beiliegt.

xiaomi-mi-charger-4

Ein kurzes Drücken auf den Powerbutton lässt die LEDs aufleuchten, welche den aktuellen Ladestatus des Akkus anzeigen. Übrigens: Geräte werden sofort geladen, sobald eines per mit dem externen Akku verbunden wird. Dank einer Ausgangsspannung von 2,1A kann man mit dem kleinen Gadget übrigens auch wirklich größere Tablets aufladen – etwas, was nicht alle externen Akkus beherrschen. Interessanter ist dabei jedoch, dass Xiaomi eine Effizienz von 93% an – logisch, ein wenig Verlustleistung gibt es bei externen Akkus immer, da selbiger natürlich ebenfalls betrieben werden muss. Laut Xiaomi lässt sich also das iPhone 5S rund 4,5 Mal neu beladen, das iPad mini 1,5 Mal. Werte die realistisch sind? Durchaus.

Zwar konnte ich das iPhone 5S (± 1.570 mAh) meiner Freundin nur gut vier Mal neu aufladen, für eine weitere Ladung auf 50% reichte es nicht ganz – irgendwo zwischen 10 und 20 Prozent war dann Schluss. Gleiches auch bei meinem iPad mini (4.490 mAh): Einmal ging, danach aber ging nicht mehr viel – je größer das Gerät, umso höher scheint die Verlustladung zu werden. Mein iPhone 6 (± 1.810 mAh) konnte ich 3,5 Mal laden, danach war dann irgendwann auch Ende. Mein Lumia 1020 (2.000 mAh) konnte ich rund drei Mal befeuern. Wie man sieht: Die Werte sind eben keine einfache Division von Ladung Akku durch Ladung Smartphone, dennoch sind die Werte in meinen Augen absolut in Ordnung und natürlich auch davon abhängig, wie sehr und ob man das Gerät während des Ladens benutzt.

xiaomi-mi-charger-13

Auch die Ladezeiten selbst sind absolut in Ordnung, da der Xiaomi-Akku wie erwähnt eine Ausgangsspannung von 2,1 Ampere besitzt. Mein iPhone 6 ist in etwa 1,5 – 2 Stunden wieder voll befeuert gewesen, auch hier benötigen die meisten Akkus etwas länger. Etwas unschön – und damit auch der einzige Kritikpunkt des Akkus: Die Zeit, die der Akku selbst benötigt um via USB-Kabel mit einem 2A-Netzteil rund fünf Stunden bis er wieder voll beladen ist, mit einem 1A-Netzteil sogar etwas über zehn Stunden. Wenn man den Akku jedoch sowieso nur über Nacht an die Steckdose hängen möchte geht das in Ordnung, zumal eben auch irgendwie die 10.400 mAh in den Akku kommen müssen – dennoch ist es natürlich eine Erwähnung wert, wobei ich hier keine wirklichen Vergleichswerte habe.

xiaomi-mi-charger-12

Bevor ich zu meinem kurzen Fazit sei an dieser Stelle nochmal ein Hinweis oder auch eine kleine Warnung erlaubt: Bekanntlich werden auch chinesische Produkte in China gerne gefälscht, da macht auch dieser Akku von Xiaomi keine Ausnahme, sodass einige gefälschte Akkus in Umlauf sein sollen. Wirklich schützen kann man sich davor nicht, da es gerade auch bei Marketplace-Anbietern auf Amazon manchmal schwierig einzuschätzen ist. Bei DealExtreme sind die Erfahrungen eigentlich durchweg recht positiv und durch PayPal hat man auch noch immer den Käuferschutz – lediglich die Lieferzeiten sind etwas lang. Wie ihr prüfen könnt, ob ihr ein Original oder einen Fake erhalten habt, könnt ihr an dieser Stelle einmal nachlesen, des Weiteren könnt ihr auf dieser Xiaomi-Seite die Echtheit anhand der auf der Verpackung aufgedruckten Seriennummer (der Sticker) überprüfen lassen. ;)

Mein Fazit? Tolles Ding. Die Verarbeitung könnte fast nicht besser sein, die Leistung stimmt mit seinen 10.400 mAh und die Effizienz ist hoch – auch die Ausgangsspannung von 2 Ampere ist eine nette Sache. Für 18 Euro gibt es in meinen Augen hier nur wenig besseres – und ich bereue den Kauf definitiv nicht. Wird sicherlich nicht das letzte Xiaomi-Gadget sein, über das ihr hier lesen werdet – auch wenn die Beschaffung natürlich etwas langwieriger ist, aber DealExtreme sollte hier eure Anlaufstelle Nummer 1 sein. Übrigens gibt es passend zum Akku auch eine Schutzhülle aus Silikon, die es in vielen bunten Farben gibt und die den Akku vor leichten Stößen und Kratzern schützen sollen. Passen wirklich wie die Faust auf’s Auge über den Akku.

Xiaomi Mi Power Bank 10.400 mAh bei DealExtreme kaufen

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • XIAOMI tragbare Power Bank für M2/M2S/M3/Red Rice, Apple und Android Gerät (10400mAh)
  • Neu ab ---
  • Auf Amazon kaufen*