YouTube Editor: YouTube-Videos mit Zeitlupen-Effekt versehen

Marcel Am 29.05.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:47 Minuten

Wie auch bei Fotos kann der ein oder andere Effekt auch Videos noch etwas mehr Kraft verleihen – ein Klassiker ist hierbei sicherlich der Zeitlupen-Effekt, im englischen eben Slow Motion. Um das zu erreichen muss man nicht einmal ein Videoschnitt-Programm besitzen oder bedienen können, denn dank des umfangreichen Videoeditors lässt sich solch einen Effekt (und viele andere Effekte auch by the way) auch in YouTube-Video einbauen – praktisch, wenn man sowieso das Video auf die Plattform laden wollte, alternativ kann man das Video auch einfach wieder herunterladen und löschen, gibt ja genug Wege dazu.

youtubelogo

Um den Zeitlupen-Effekt auf eure Videos anzuwenden, müsst ihr diese erst einmal auf die Plattform hochladen – im Idealfall natürlich in der besten Qualität. Ist das erledigt und die Videobearbeitung seitens YouTube abgeschlossen, so begebt ihr euch in den Video Editor, wo ihr das entsprechende Video auswählen und in die Zeitleiste schubsen könnt – ich habe mir mal das Video Street traffic für das Beispiel vorgenommen, da es unter Creative-Commons-Lizenz steht.

Bildschirmfoto 2013-05-29 um 01.41.25.jpg 2013-05-29 01-41-53

Nun fahrt ihr einmal mit der Maus über das Video in der Zeitleiste und klickt dort auf den Zauberstab-Button, wodurch sich ein Popup öffnet:

Bildschirmfoto 2013-05-29 um 01.44.07

In diesem Fenster habt ihr nun etliche Möglichkeiten, ein Video zu bearbeiten. Helligkeit und Kontraste können geregelt werden, ebenso gibt es einige Filter á la Lomo und Co., Schwarz-Weiß, Videostabilisation – und eben auch den Punkt „Zeitlupe“, für den ihr verschiedene Geschwindigkeitsstufen (100% = normal, 50%, 25% und 12,5%) zur Wahl gestellt bekommt. Einmal aktiviert und schon seht ihr, wie der Slow-Motion-Effekt im Video so aussieht – der Änderungen sind immer live. Das ganze könnt ihr dann speichern und veröffentlichen.

Damit wird ein neues Video erstellt – das Original bleibt euch eben erhalten. Möchtet ihr direkt das Original bearbeiten, so könnt ihr das natürlich auch machen. Dazu ruft ihr euer entsprechendes Video auf und klickt dort unter dem Video auf den bekannten Zauberstab, welcher euch zu einer weiteren Seite bringt.

Bildschirmfoto 2013-05-29 um 02.04.47.png 2013-05-29 02-05-21

Hier könnt ihr nun ebenso verschiedene Effekte und Verbesserungen auf das Video setzen – ebenso findet ihr hier einen Button für den Zeitlupenmodus vor, welcher passend dazu eine Schildkröte als Icon besitzt.

Bildschirmfoto 2013-05-29 um 02.06.01.png 2013-05-29 02-06-23

Dann könnt ihr das Video entweder direkt speichern und dabei das Orignal überschreiben oder aber das Video als Kopie neu veröffentlichen – beides ist möglich, ihr habt die Wahl. Fertig schaut das ganze dann in etwa so aus – wie gesagt, kann mit dem passenden Video sicherlich noch etwas besser wirken, ist halt ein einfacher Effekt. (Quelle)

Vorher:

Nachher:

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • LG Mobile G6 Smartphone (14,5 cm (5,7 Zoll) QHD Plus Full Vision Display, 32GB Speicher, Android 7.0 Nougat ) weiß
  • Neu ab EUR 450,00, gebraucht schon ab EUR 469,80
  • Auf Amazon kaufen*