iOS 8 vorgestellt: Das sind die wichtigsten Neuerungen von Haus aus

Marcel Am 02.06.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:51 Minuten

0chv2

Neben dem neuen OS X 10.10 „Yosemite“ hat Apple am heutigen Abend auch einen ersten Ausblick auf iOS 8 gegeben. Optisch bleibt hier alles beim alten, im Grunde hat man das System hier nur in doch recht zahlreichen Details verbessert. Als ersten Punkt ist man dabei auf die Benachrichtigungen eingegangen, welche nun interaktiv sind. So könnt ihr zum Beispiel einfach die Bannerbenachrichtigung herunterwischen und so direkt auf Nachrichten antworten, Kalenderbenachrichtigungen verwerfen und dergleichen. Gleiches funktioniert auch im Notification Center, welches ebenfalls Quick-Reply-Buttons bekommt. Klappt nicht nur mit System-eigenen Apps, sondern auch mit Apps von Drittentwicklern.

Die Multitasking-Ansicht zeigt nun nicht mehr nur geöffnete Apps an, sondern zeigt auch die zuletzt genutzten Kontakte an – ein Tap lässt daraufhin weitere Interaktionen aufpoppen, über die ihr den entsprechenden Kontakt zum Beispiel direkt anrufen oder eine neue Nachricht tippen könnt.

Bildschirmfoto-2014-06-02-um-19.55.35

Ebenfalls überarbeitet hat man die Tastatur, welche zwar ohne das erhoffte Swipe-Feature daherkommt, dafür aber wird es mit QuickType eine neue Tastatur geben, welche Wortvorschläge geben wird. Diese sind auf den aktuellen Kontext bezogen und sollen sich eurem persönlichen Sprach-Stil anpassen.

Spotlight von iOS 8 passt sich der Funktionalität von OS X 10.10 an und zeigt nun nicht mehr nur installierte Apps und Kontakte an, sondern findet auch Apps im App Store, sucht im Internet nach Wikipedia-Einträge, Restaurants und dergleichen.

Die Nachrichten.app wurde ebenfalls überarbeitet. So lassen sich Gruppennachrichten nun auch stumm schalten und beenden und Orte können geteilt werden – dabei lässt sich auch eine feste Dauer angeben, über die der entsprechende Kontakt konstant euren Standort abfragen kann. Größte Neuerung dürfte hier aber der Versand von Audionachrichten á la Push-to-Talk darstellen, empfangene Nachrichten lassen sich dabei auch auf dem Lockscreen anhören: Hierbei reicht es aus, das iPhone einfach ans Ohr zu halten. Ganz cool.

Mit Health wird Apple auch eine eigene Gesundheits-Anwendung einführen, die zentrale Anlaufstelle für die diversen Fitness-Apps wie Runtastic und Co. werden soll. Schrittzähler, Waagen, Blutdruckmessgeräte und dergleichen lassen sich somit mit einer App verwalten und einsehen.

Das also erst einmal zu einer schnellen Übersicht zu den Neuerungen von iOS 8 – Apple feuert derzeit noch ein kleines Feuerwerk ab, welches weitere Zahlreiche Neuerungen mit sich bringt, dazu gibt es gleich noch einen gesonderten Eintrag. Die Veröffentlichung für iOS 8 ist für den Herbst angekündigt, Entwickler können sich ab heute bereits an die Entwickervorschau heranmachen. Hier geht es dann weiter:

iOS 8 wird offen und bekommt Widgets und neue Tastaturen, TouchID lässt sich auch für Drittapps nutzen

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • AmazonBasics Ladekabel Lightning auf USB, 0,9m, zertifiziert von Apple, Weiß
  • Neu ab EUR 6,89
  • Auf Amazon kaufen*