[Friday Fun] Arcade-Klassiker „Donkey Kong“ als Real-Life-Adaption

Lesezeit etwa 0:54 Minuten
real-life-donkey-kong

Donkey Kong ist neben Super Mario, Zelda und Pokémon eine der belieb­testen und erfolg­reichsten Spiele­reihen aus dem Hause Nintendo – aller­dings wären die Spiele­reihen ohne den ersten Erfolg von Donkey Kong gar nicht möglich gewesen. Denn das 1981 für Arcade-Spiel­au­to­maten erschienene Spiel gilt nicht nur als die Geburts­stunde der heutigen Jump’n’Runs, sondern auch als Ur-Vater der Super-Mario-Reihe. Den Arcade-Titel kennt sicherlich jeder, gibt ja inzwi­schen auch zahlreiche Abwand­lungen des Originals. Der namens­ge­bende Antagonist Donkey Kong hat die Freundin des Protago­nisten entführt – die Aufgabe des Spielers besteht nun darin, diese zu befreien. Dabei handelte es sich im Original noch nicht einmal um Super Mario und Prinzession Peach, sondern um Herrn Jumpman und seiner Freundin Pauline. 

Aber wie dem auch sei, hier soll es ja nicht um die Geschichte der Jump’n’Runs gehen, sondern viel mehr um kleines Video aus der Feder von MyNameIs­Banks. Hierbei handelt es sich um eine Real-Life-Adaption des Arcade-Klassikers, die nicht nur sehr viel künst­le­rische Darstellung versprüht, sondern auch mit eigens kreierte Musik unterlegt wurde. Ist zwar, entgegen seiner anderen (nicht weniger sehens­werten) Projekten, nahezu komplett mit einer Kamera vor einem Green-Screen gedreht worden, das Ergebnis ist dennoch sehr geil und definitiv sehenswert. Daumen nach oben.

via Langweildich.net