Apple zahlte angeblich für iOS-Exklusivität von Plant vs. Zombie 2 – na und?

Marcel Am 25.09.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:52 Minuten

Aktuell geht ein mehr oder weniger großer Aufschrei durch’s Web. Wir erinnern uns: Eines der besten Tower-Defense-Spiele für mobile Geräte, Plants vs. Zombies, hat Mitte August einen Nachfolger bekommen, welcher aber bislang lediglich für iOS verfügbar ist, eine Android-Version soll erst im Oktober auf den Markt kommen. Nun gibt es Gerüchte, die besagen, dass Apple EA ordentlich dafür bezahlt haben soll, dass der lang erwartete Titel erst einmal lediglich für die iOS-Plattform veröffentlicht wird und für einige Monate exklusiv bleibt.

So soll Frank Gibeau, Chef von EA Labels, auf einem internen Meeting den Satz „Apple gave us a truckload of money to delay the Android version“ gesagt haben, welcher sinngemäß übersetzt aussagt, dass „Apple eine volle LKW-Ladung Geld bezahlt hat, damit die Android-Version verzögert wird“. Apple selbst dementiert diese Äußerung zwar gegenüber gegenüber Giantbomb, aber müssen sie das wirklich?

Exklusivtitel gehören auf Konsolen seit Jahren zum guten Ton, Sony, Microsoft und Co. zahlen diversen Entwicklerschmieden gefühlt schon seit Veröffentlichung der ersten Konsolen viel Geld, um Spiele exklusiv für ihre eigenen Plattformen anbieten zu können. Aber natürlich kann man hier als Android-Fanboy auf Apple einprügeln – irgendwie muss man sein Leben ja sinnig gestalten. (via)

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone 5C Smartphone (4 Zoll (10,2 cm) Touch-Display, 8 GB Speicher, iOS 6) weiß
  • Neu ab EUR 209,99, gebraucht schon ab EUR 94,00
  • Auf Amazon kaufen*