Calen­darMenu für den Mac: Kalender für die Menüleiste

Am 03.02.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:47 Minuten

calendarmenu-macosx-3

Wer auf dem Mac einen schnellen Überblick über anste­hende Termine und Erinne­rungen bekommen möchte ohne dabei die Kalender.app öffnen zu müssen, sollte einmal einen Blick auf die App Calen­darMenu werfen.

Mir persönlich reicht zwar die OS-X-eigene Kalender.app, dennoch habe ich auch Fanta­s­tical für OS X in regel­mä­ßigem Einsatz – weniger aufgrund des kompletten Funkti­onn­sum­fangs, sondern einfach nur dank der Tatsache, dass ich über das Menübar-Overlay einen schnellen Blick auf die anste­henden Termine bekomme. Einen ähnlichen Ansatz verfolgt auch die Mac-App Calen­darMenu, die zwar im Sachen Funktionen nicht so breit aufge­stellt ist wie das erwähnte Fanta­s­tical, preislich aber auch nur mit weniger als die Hälfte des Preises im Mac App Store vorzu­finden ist – genauer gesagt müsst ihr für Calen­darMenu 3,99 Euro auf die virtuelle Laden­theke legen. 

Habt ihr die App dann einmal gestartet, könnt ihr über das Menübar-Icon der App ein kleines Overlay mit einer Monats­an­sicht aufpoppen lassen. In dieser Monats­an­sicht werden Tage mit Terminen mittels Kreis (Termine) und vollen Kreisen (ganztägige Termine) markiert (was schön wäre, wenn dies entspre­chend ihrer Kalender-Farben passieren würde), ein Klick zeigt euch alle angelegten Termine des Tages, ebenso werden auch Erinne­rungen aus der iOS-eigenen Erinnerungen.app angezeigt. Das ganze gibt es auf Wunsch in einem hellen oder dunklen Theme, wobei mir letzteres deutlich besser gefällt – aber das ist Geschmack­sache.

In den Einstel­lungen gibt es weiter­führend noch eine ganze Reihe an Optionen, sodass ihr nicht nur die Darstellung in der Menübar anpassen könnt, sondern auch die Anzeige von Kalender-Events und dergleichen ändern könnt. Wollt ihr zum Beispiel das Overlay immer mit dem aktuellen Datum öffnen um so die Termine des Tages direkt im Blick zu haben, so könnt ihr dies ebenfalls hier bewerk­stel­ligen. Ansonsten war es das in Bezug auf die Funktionen auch schon – okay, das Widget mit einer Monats­an­sicht für die Mittei­lungs­zen­trale sollte man natürlich nicht vergessen zu erwähnen. 

Alles in allem ist Calen­darMenu eine recht solide und gelungene Kalender-App für den Mac, die ich persönlich nicht als Ersatz für die native Kalender.app sehen würde, sondern vielmehr als sinnvolle Ergänzung. Einziger Punkt, den ich mir noch wünschen würde, wäre eine Auflistung der Termine in den kommenden Tagen zwischen Monats­an­sicht und Erinne­rungen – so würde man sich nochmals einen Klick auf den jewei­ligen Tag sparen und hätte wirklich alles auf einen Blick. 

CalendarMenu
Entwickler: Alexander Linden­struth
Preis: 4,99 €