Dashlane Inbox Scan: Passwörter in eurem Mail-Accounts aufspüren

Am 08.04.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:22 Minuten

dashlane-inbox-scan-1

Die Macher hinter dem gleich­na­migen Passwort-Manager Dashlane haben mit Inbox Scan eine kleine Web-App online gestellt, über die sich sensible Account-Infos in eurem Mail-Account aufspüren lassen.

In einem Mail-Account tummeln sich nach einigen Monaten oder Jahren etliche sensible Infor­ma­tionen, darunter auch zahlreiche Anmel­dungen für die verschie­densten Webseiten, Shops und dergleichen. Darunter gibt es auch immer ein paar Dienste, die Passwörter von Neuan­mel­dungen oder Rückset­zungen im Klartext verschicken. Eine unschöne Sache, vor allem wenn man bedenkt, dass viele Nutzer diese sicherlich gar nicht erst ändern. Gelangt ein Mail-Account (oder auch nur Teile dessen) dann in die Hände von Dritten, so können diese ohne Probleme an die besagten Daten geraten. Dashlane hat nun ein kleines Online-Tool scharf geschaltet, dass die grund­sätz­lichen Probleme zwar nicht behebt, diese aber vielleicht ein wenig bewusster macht. 

dashlane-inbox-scan-2

Um euren Mail-Account zu scannen müsst ihr der Web-App natürlich Zugriff auf euer Gmail-, Outlook-, Yahoo- oder AOL-Konto zulassen, Dashlane selbst betont dabei, dass keinerlei Daten auf den Servern gespei­chert oder sonst wie in Erinnerung behalten werden. Habt ihr diesen Zugriff einmal getätigt scannt das Tool eure Mails nach Passwörtern im Klartext – aber auch nach anderen mehr oder weniger sensiblen Infor­ma­tionen wie Adressen oder Telefon­nummern. Im letzten Schritt bekommt ihr dann eine Auswertung eures Mail-Accounts mit gefun­denen Accounts, Warnungen und identi­schen Passwörtern – eine Detail­an­sicht mit allen genaueren Infor­ma­tionen lässt sich hier auch als PDF herun­ter­laden und einsehen. 

Wie gesagt: Löst natürlich die nicht Probleme bei nicht geänderten oder doppelt verge­benen Passwörtern und natürlich zielt die ganze Idee darauf ab, den hausei­genen Passwort-Manager zu promoten. Dennoch sicherlich klein schlechter Gedanke, den Nutzern die Proble­matik etwas bewusster zu machen – und inter­essant ist es allemal zu sehen, was man so in meinem Mail-Account finden könnte. Mal so inter­es­se­halber: Wie schaut denn euer „Inbox Score“ aus? 

Dashlane Inbox Scan im Browser aufrufen

Quelle Dashlane via Lifehacker