Eine Eigen­ent­wicklung: „Google Play Appbox“ als WordPress-Plugin

Bildschirmfoto 2012-11-25 um 13.42.59

Während es für den AppStore bereits eine sehr gute Möglichkeit gibt, Infor­ma­tionen zu iOS- und Mac-Apps in einen Blogartikel hinein­zu­bringen, sieht es bei Apps aus dem Play Store von Google etwas anders aus. Klaro, es gibt zum Beispiel AppWare, aber wirklich toll ist das nicht. Anpassbar? Meh. Also mal selbst rangesetzt und ein wenig gesucht – und letztlich ist das kleine Plugin „Google Play Appbox“ entstanden. Es basiert auf der selbst­ge­schriebenen Google Play Store API von Aman Virk und wurde von mir ein wenig angepasst. Mit dem Plugin lassen sich drei verschiedene Designs einbinden: 

[ googleplay com.rovio.angrybirds ]

Angry Birds
Preis: Kostenlos+

[ googleplay simple com.rovio.angrybirds ]

Angry Birds
Preis: Kostenlos+

[ googleplay screenshots com.rovio.angrybirds ]

Angry Birds
Preis: Kostenlos+
  • Angry Birds Screenshot
  • Angry Birds Screenshot
  • Angry Birds Screenshot
  • Angry Birds Screenshot
  • Angry Birds Screenshot
  • Angry Birds Screenshot
  • Angry Birds Screenshot
  • Angry Birds Screenshot
  • Angry Birds Screenshot
  • Angry Birds Screenshot
  • Angry Birds Screenshot
  • Angry Birds Screenshot
  • Angry Birds Screenshot
  • Angry Birds Screenshot
  • Angry Birds Screenshot

[ googleplay banner com.rovio.angrybirds ]

Angry Birds
Preis: Kostenlos+

Einge­bunden wird über einen neuen Button im Editor – der Shortcode dazu lautet [ googleplay ID ]. Die Screen­s­hotbox wird mit dem Zusatz „screenshot“ aufgerufen, die Bannerbox mit „banner“ und die einfache Box wird entweder mit dem Zusatz „simple“ ausgewählt oder aber indem man einfach den Zusatz weglässt. Ich denke mal, sollte selbst­er­klärend sein.

Kleiner und wichtiger Hinweis am Rande: Das Plugin stammt aus meiner Feder und kann durchaus Fehler aufweisen. Auch sollten sich absolute Profil nicht den Quellcode anschauen – ja, den kann man sicherlich optimieren (sowohl den PHP, als auch den Template Teil). Es läuft soweit rund bis das Google nicht allzu viel am Play Store ändert. Eine aktive Weiter­ent­wicklung mit neuen Features? Vielleicht, ist aber definitiv nicht geplant. Es gibt keine Überset­zungen ins englische, slowe­nische oder auch nach Suaheli. . Es ist ein kleines Nacht-und-Nebel-Projekt für mein eigenes Blog gewesen – auf Nachfrage habe ich es etwas weniger „hardcoded“, damit auch der ein oder andere das ganze bei sich nutzen kann. Ich denke mal, wenn es drauf ankommt und es wer braucht, der kann es sich sicherlich anpassen. Nicht mehr, nicht weniger. Beschwerden? Bitte an leckmich@woduwillst.de schicken – oder selbst besser machen (was sicherlich viele können).

Update 25.11.12//19:24 Uhr: Habe mal noch etwas optimiert und nun lassen sich auch direkte URLs des Play Stores statt der ID nutzen – etwas einfacher. Außerdem wurde das ZIP erneuert und eine readme.txt und license.txt hinzufügt. Das ganze wurde auch unter GPLv3 im WordPress-Plugin-Archiv einge­reicht.

Info

Google Play Appbox wurde durch WP-Appbox ausge­tauscht.