Evoland für iOS und Android: Spiele-Tripp durch die Rollen­spiel-Geschichte

Am 08.02.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:51 Minuten

Evoland lässt euch die Geschichte der Rollen­spiele von Zelda bis Final Fantasy, von Retro-Pixel bis 3D bespielen und ist seit wenigen Tagen auf für iOS und Android verfügbar.

Evoland ist bereits seit ein paar Jahren für PC und Mac zu haben und konnte dort bereits einige Erfolge und Lobes­hymnen feiern. Das Action-Adventure der Indie-Entwickler von Shiro Games versteht sich als eine Art Hommage an die „großen“ Spiele­klas­siker wie Legend of Zelda, Final Fantasy und Co. und lässt euch als Spieler die Geschichte der Rollen­spiele durch­laufen. So beginnt ihr in einer monochromen Spielwelt ohne Gegner und Musik, durch die ihr lediglich nach links oder rechts navigieren könnt. Im Laufe des Spieles stoßt ihr jedoch immer wieder auf Truhen, in denen sich neue Techno­logien befinden, mit denen ihr das Gameplay und die Grafik auf ein höheres Level bringen könnt. 

So gibt es nach und nach zum Beispiel Waffen und Schilde, erste Gegner tauchen auf, ihr bekommt Lebens­en­ergie und könnt euren Spiel­fort­schritt speichern, hört Hinter­grund­musik und dergleichen. Kämpfe finden zu Beginn noch in Echtzeit statt, später dann gibt es auch runden­ba­sierte Kämpfe im Stile von Final Fantasy. Grafisch wird ebenfalls Schritt für Schritt aufge­stiegen, indem ihr euren Helden erst in vier Richtungen bewegen könnt, bevor später dann aus der pixeligen 8bit-Grafik 16bit werden, Farbe hinzu­kommt und ihr irgendwann durch eine 3D-Welt streift. 

Ach ja, eine Story gibt es natürlich auch: Euer Held – Clink – muss die Welt von Evoland vor dem bösen Zauberer Zephyros beschützen. Klingt recht drösch und unspek­ta­kulär, ist es eigentlich zugege­be­ner­maßen auch und nach etwa vier Stunden hat man die ganze Geschichte dann auch durch­ge­spielt. Dennoch ist Evoland ein absoluter Tipp an die älteren™ Gamer unter euch, denn gerade die nostal­gische Reise durch die Rollen­spiel-Geschichte ist es, was das Indie-Spiel so erfolg­reich gemacht hat. 

Neben dem Wechsel der Grafik- und Gameplay-Stile gibt es an zahlreichen Stellen auch kleinere Anspie­lungen auf Momente aus den großen Vorbildern – wie gesagt alles recht liebevoll gemacht. Ich persön­liche habe den Kauf des Spieles für iOS jeden­falls nicht bereut, man darf eben nur nicht den Fehler begehen und einen Vollpreis­titel im Stile von Oceanhorn erwarten – es ist eine kurzweilige Hommage an die RPG-Klassiker (überwiegend „Legend of Zelda“), nicht mehr, nicht weniger. 

Evoland für iOS schlägt mit 4,99 Euro zu Buche, Android-Nutzer sparen im Play Store 50 Cent und müssen „lediglich“ 4,49 Euro auf die virtuelle Laden­theke werfen.

Evoland
Entwickler: Playdi­gious
Preis: 4,99 €
Evoland
Entwickler: Playdi­gious
Preis: 4,99 €

via GIGA