FoxyProxy: Bestimmte Webseiten in Chrome und Firefox über einen Proxy- oder VPN-Server aufrufen

Marcel Am 28.09.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:41 Minuten

foxyproxy

Aktuell habe ich persönlich das Problem, dass ich von meinem Unitymedia-Anschluss heraus keinen Zugriff auf die Webserver meiner Webseiten, darunter auch dieses Blog habe – laut Technik wohl ein „Mangel der Signalzuführung“. Naja, das Ganze geht nun schon einige Tage, natürlich wäre es mir zum Beispiel möglich, über einen mobilen Hotspot vom iPhone aus über das mobile Datennetz auf meine Seiten zuzugreifen – das geht nämlich mit genau gleicher Hardware.

Problem: Ich habe keine Lust immer zwischen den WiFi-Netzwerken zu wechseln (was auch gar nicht geht, da zum Beispiel das NAS nur über das heimische WiFi erreichbar ist) und das Datenvolumen wird (selbst wenn es 3GB sind) irgendwann knapp – und dauerhaft zuhause damit zu surfen, ist natürlich auch nicht Sinn der Sache. Also musste ich mich nach einer Notlösung umschauen und habe diese in FoxyProxy gefunden.

FoxyProxy options 2013-09-28 11-04-51

FoxyProxy ist eine Erweiterung für die Browser Firefox aus dem Hause Mozilla und für Chrome aus dem Hause Google, welche es euch ermöglicht, über einen Proxy- oder VPN-Server auf Internetseiten zuzugreifen. Könnte man natürlich auch einfacher haben, indem man einen Proxy einfach direkt in den WLAN-Einstellungen oder den Browsereinstellungen hinterlegt, dann aber würden alle Seiten über den aktivierten Server angesurft werden –  was in meinem Falle ja nicht notwenig wäre.

FoxyProxy options 2013-09-28 11-03-15

Und so lassen sich innerhalb von FoxyProxy eben Proxy- und VPN-Server angeben, ebenso lässt sich für jeden Server angeben, bei welchen Seiten er „scharf geschaltet“ werden soll. Der Eintrag „https://tchgdns.de/*“ ruft eben sämtliche Seiten dieser Domain über den eingetragenen Server auf, alles andere läuft wie bisher.

FoxyProxy options 2013-09-28 11-03-50

Die Einrichtung ist simpel und sollte recht einfach hinzubekommen sein, schwieriger gestaltet sich allerdings die Suche nach einem brauchbaren Proxyserver. Für diese Zwecke bieten die Macher hinter FoxyProxy zwar eigene Proxyserver auf der ganzen Welt an, diese sind allerdings kostenpflichtig – ein Monat schlägt hier beispielsweise mit 19 US-Dollar zu Buche.

FoxyProxy 2013-09-28 11-06-41

Die Server sollen wohl recht flott und sicher sein – wer die Umleitung über einen Proxy jedoch nur selten benötigt, dem reichen wohl auch langsamere aber dafür kostenlose Server aus. Eine gute Übersicht mit vielen Filtermöglichkeiten bietet hier die Seite proxy-listen.de, hier habe ich zum Beispiel aktuell „meinen“ Proxy gefunden – damit ich wenigstens ohne das mobile Datennetz auf meine Seiten komme. Zumindest so lange, wie die Herrschaften von Unitymedia benötigen, um das Problem zu beseitigen…

FoxyProxy Standard
FoxyProxy Standard
Entwickler: FoxyProxy
Preis: Kostenlos

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Motorola Moto X 2. Generation Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB Speicher, Android 4.4.4) schwarz
  • Neu ab EUR 99,95, gebraucht schon ab EUR 99,95
  • Auf Amazon kaufen*