Browser-Erwei­terung „CookiesOK“: Cookie-Hinweise automa­tisch abnicken

Am 26.08.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:54 Minuten

google-cookies-2

Kurzer Tipp in Sachen Browser-Erwei­te­rungen: CookiesOK. Bekanntlich müssen in Europa ansässige Webseiten dank einer EU-Richt­linie einen Cookie-Hinweis einblenden, in dem die Besucher über die Verwendung von Cookies auf der Seite infor­miert werden. In Deutschland eigentlich nicht unbedingt notwendig, wird der Hinweis aber dank einer AdSense-Richt­linie wohl auch auf deutsch­spra­chigen Webseiten zukünftig vermehrt anzutreffen sein. Doof nur, dass man außer Abnicken oder Tab schließen in der Regel eh keine Wahl hat und so sind die Hinweise eigentlich nur nervig, vor allem wenn man zahlreiche Webseiten besucht und den Balken (oder noch schlimmer ganze Overlays) nicht „auf ewig“ einge­blendet bekommen möchte. 

Abhilfe schafft hier eine Browser-Erwei­terung namens „CookieOK“, die für Chrome, Opera und Firefox zu haben ist. Diese versucht die besagten Cookie-Hinweise zu erkennen und automa­tisch abzunicken – was zumindest in Chrome und Opera bereits zuver­lässig funktio­niert, die Firefox-Erwei­terung schlug nicht überall zuver­lässig zu, das nur am Rande. Laut Entwicklern wird die „Hinweis-Datenbank“ lokal abgelegt – wer immer auf dem aktuellsten Stand sein möchte, der kann in den Einstel­lungen auch die Online-Datenbank aktivieren. Ansonsten sendet die Erwei­terung keinerlei Daten, macht das Surfen in nächster Zeit aber etwas weniger nervig. Ob man die Erwei­terung nutzt oder nicht nutzt, bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

CookiesOK
Entwickler: www.cookiesok.com
Preis: Kostenlos
CookiesOK
Entwickler: Nick Sulkers
Preis: Kostenlos
CookiesOK
Entwickler: nicks­ulkers
Preis: Kostenlos

via iFun