iMazing Mini: Lokale, kabellose Backups für iPhone und iPad ohne iTunes

Marcel Am 18.07.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:09 Minuten

Mit iMazing Mini gibt es seit kurzem ein neues Mac-Tool für iOS-Nutzer, mit dem sich automatisch und kabellos Backups von iPhone und iPad erstellen lassen.

Wer sich mit iTunes so gar nicht anfreunden kann, aber dennoch Musik, Videos, Bilder und sonstige Dateien von seinem Rechner aufs iPhone oder iPad bugsieren oder lokale Backups erstellen möchte, der wird früher oder später sicherlich mal bei iMazing aus dem Hause DigiDNA gelandet sein. Mit dem (kostenpflichtigen) Tool lassen sich Musik, Videos und Bilder einfach per Drag’n’Drop aus dem Finder heraus auf euer iDevice kopieren, auch der umgekehrte Weg vom iPhone oder iPad auf dem Mac ist möglich. Das aber ist alles nur ein Anriss, letztlich könnt ihr mit iMazing quasi auf euer komplettes iDevice zugreifen und vor allem die umfangreiche Backup-Funktion via Kabel oder WiFi ist einen Blick wert. Nun haben die Schweizer Entwickler seit kurzem auch eine „Lite-Version“ ihres Tools mit dem Namen iMazing Mini für den Mac im Angebot.

Wobei der Begriff „Lite-Version“ eigentlich gar nicht korrekt ist, denn immerhin handelt es sich bei iMazing Mini um ein Standalone-Tool. Nur mit dem Unterschied, dass es keine All-in-One-Suite ist, sondern nur mit einer Aufgabe betraut wurde: dem automatischen Erstellen Sicherungen von iOS-Geräten. iMazing Mini nistet sich in die Menüleiste eures Macs ein und bietet dort ein Overlay an, über das ihr zunächst einmal die wichtigsten Informationen rund um via Kabel oder WiFi verbundenen iDevices angezeigt bekommt. Dazu gehören zum Beispiel Gerätename und Speichergröße sowie sehr ausführliche Infos über Modell- und Seriennummer, Netzbetreiber und mehr. Außerdem liefert iMazing Mini diverse Angaben rund um den verbauten Akku und dessen Zustand, inklusive Benachrichtigungen bei einem geringen Akkustand.

Hauptfeature des Tools stellt allerdings die angesprochene Backup-Funktionalität dar. So können lokale, mittels AES-256 verschlüsselte Backups wahlweise bei Bedarf manuell ausgelöst werden oder aber ihr einen Zeitplaner geplant und automatisch durchgeführt werden. iMazing Mini sichert nach einem initialen Erstbackup, welches per Kabel erfolgen muss, immer nur vorgenommene Änderungen. Ältere Backups werden je nach ausgewählter Anzahl jedoch weiterhin vorgehalten, sodass ihr diese ganz einfach wie auch bei Apples Time Machine gezielt zurückspielen könnt. Wer dazu noch auf den „großen Bruder“ iMazing setzt, der kann die erstellten Backups auch auslesen und durchsuchen.

Sehr feines Tool für all jene, die iTunes verdammen, aber ihre Gerätesicherungen nicht in der iCloud wissen möchten. Ein Vergleich zur „echten“ iMazing-Version ist schwierig, da es sich eben letztlich um zwei unterschiedliche Tools handelt, auch wenn die Backup-Funktion natürlich auch in iMazing zur Verfügung steht. Aus diesem Grunde wird iMazing Mini auch in Zukunft komplett kostenlos rausgegeben werden, die Entwickler gehen ganz offen damit um, dass die Mini-Version Werbung für die kostenpflichtige Version machen soll. Ist kein Kritikpunkt, immerhin ist die Qualität des Tools trotzdem sehr hoch. Die Mac-Version steht bereits seit geraumer Zeit als offene Beta zum Download bereit, eine Windows-Version soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

iMazing Mini herunterladen

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone SE ( (10,2 cm (4 Zoll) Touch-Display, 64 GB, iOS 10) Space Grau
  • Neu ab EUR 549,90, gebraucht schon ab EUR 302,51
  • Auf Amazon kaufen*