Microsoft veröf­fent­licht Outlook für iOS und Android

Am 29.01.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:59 Minuten

outlookiosandroid

In den vergan­genen Stunden hat Microsoft seinen Mail-Clienten Acompli Outlook für iOS veröf­fent­licht, außerdem gab es auch eine Vorschau­version für Android.

Outlook dürfte nicht nur in Firmen noch immer eine viel genutzte Anwendung sein, wenn es um die Verwaltung von Mails, Kalender und Co. geht – bislang aber fehlte ein entspre­chender mobiler Client. Aber auch diesen Punkt hat man in Redmond nun abhacken können, denn recht aktuell hat man Outlook für iOS in finaler Version und für Android als Vorschau­version veröf­fent­licht. Aller­dings handelt es sich dabei nicht um eine wirklich neue App, vielmehr hat man die seit Monaten bereits verfügbare Mail-App Acompli mit einem neuen Branding versehen – irgendwie ein logischer Schritt, nachdem man den Dienst gegen Ende des letzten Jahres übernommen hat. Outlook für iOS und Android ist weiterhin kostenlos zu haben und lässt sich sowohl auf dem Smart­phone, als auch auf dem Tablet nutzen. 

Die „neuen“ Outlook-Apps lassen sich nicht nur mit einem Exchange-Server nutzen, sondern kommen auch mit „einfachen“ IMAP-Diensten wie Outlook.com, Gmail, Yahoo! Mail und iCloud zurecht – wobei man auch mehrere Konten in der App nutzen kann. Funktionell gibt es im Vergleich zur bishe­rigen Acompli-App nicht sonderlich viel Neues zu entdecken: So lassen sich Mails per Wisch löschen oder aus dem Posteingang entfernen und zu einem bestimmten Zeitpunkt erneut in den Eingang schieben. Ebenso gibt es natürlich auch eine Suchfunktion und Mails lassen sich filtern, sodass ihr euch zum Beispiel nur Mails mit Anhängen einblenden lassen könnt. 

Apropos Anhänge: Möchtet ihr eine Datei verschicken, so müsst ihr diese nichts zwangs­läufig lokal verfügbar haben, sondern könnt auch Dateien aus Cloud-Diensten wie Dropbox, OneDrive, Box, iCloud und Google Drive verschicken – wobei hier nicht direkt die Dateien selbst, sondern lediglich ein Freiga­belink verschickt wird. 

outlook-ios-android-kalender

Wie auch der „große Bruder“ vom Desktop bietet auch Outlook für iOS und Android eine integrierte Kalender-Ansicht an, wobei die App diesbe­züglich auf die im System hinzu­fügten Kalender zugreifen und mit diesen synchro­ni­sieren kann. Ein recht inter­es­santes Feature ist aller­dings die Zusam­men­führung von Mails und Kalender-Einträgen, denn es lassen sich zum Beispiel freie Zeiten oder Termine einbinden und an eure Kontakte verschicken, ebenso kann man diese direkt annehmen und in den Kalender übernehmen. 

Grund­sätzlich macht die App einen durchaus ausge­räumten und optisch recht schicken Eindruck und zumindest unter iOS läuft diese auch recht reibungslos – die Android-Version läuft im Moment noch nicht ganz so rund, trägt aber eben auch den „Preview“-Passus mit sich herum. Mail-Apps gibt es zwar in zahlreichen Ausfüh­rungen, mit Outlook bekommt man aber ein kleines Schweizer Taschen­messer für seine Mails, Termine und Kontakte – ein Blick lohnt sich definitiv. 

Microsoft Outlook
Preis: Kostenlos

Quelle Microsoft