Pinpoint für iOS: Screen­shots mit Annota­tionen versehen und zensieren

Am 20.06.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:12 Minuten

pinpoint-ios

Wer schnell und einfach Screen­shots seines iPhone oder iPads mit Bemer­kungen und Pfeilen versehen oder zensieren möchte, ist mit Pinpoint gut bedient.

Es gibt sicherlich zahlreiche Gründe, einen Screenshot mit verschie­denen Bemer­kungen zu versehen. Seien es für einen (Blog-)Artikel, als Hilfe­stellung für Bekannte oder was auch immer. Ich persönlich habe dazu immer Skitch genutzt, wirklich warm bin ich damit jedoch noch nicht geworden. Mit Pinpoint gibt es nun eine recht frische App, die es euch ebenso ermög­licht, Screen­shots mit Annota­tionen zu versehen und verzichtet dabei auf unnötige Spiele­reien.

Habt ihr die App einmal gestartet, werden euch Screen­shots aus eurem Aufnah­me­ordner angezeigt. Per Tap lassen sich diese öffnen und dann eben mit Pfeilen, Rahmen und Texten versehen oder aber auch bestimmte Bereiche zensieren. Funktio­niert ganz simpel und natürlich können die bearbei­teten Screen­shots im Anschluss auch direkt mit anderen Apps geteilt werden, ebenso steht eine Option zur Verfügung, um die Screen­shots nach dem Teilen direkt automa­tisch löschen zu können. 

Die App selbst steht zwar kostenlos im App Store zum Download bereit, es gibt aber eine ganze Reihe an In-App-Käufen in Form von weiteren Farben. Die kostenlose Variante bietet lediglich die Farbe rot an, möchtet ihr weitere Farben freischalten, so werden je Farbe 0,99 Euro fällig – alle Farben in einem Paket gibt es für 4,99 Euro. In meinen Augen etwas hoch gegriffen, 1,99 Euro für Farbwahl hätte ich noch fair gefunden. 

Dennoch: Wer eine einfache App für Annota­tionen sucht und bisher noch nicht fündig geworden ist, der sollte Pinpoint einmal eine Chance geben – ob mit oder ohne weiteren Farben.

Pinpoint – Mark Up Screenshots

via Product Hunt