Satellite für Android ist da: App für VoIP-Telefonie mit Mobilfunkrufnummer

Marcel Am 24.05.2019 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:51 Minuten

Satelitte war zuletzt vor etwas mehr als einem Jahr im Blog, zum damaligen Zeitpunkt hat man gerade die iOS-App des VoIP-Dienstes an den Start gebracht. Hierbei handelt es sich um ein Inhouse-Startup des Internet-Telefonie-Anbieters Sipgate, dass ebenso VoIP-Telefonie erlaubt. Ist keine neue Geschichte, immerhin bieten nahezu alle größeren Messenger wie WhatsApp, Facebook und Co. derartige „Audio-Anrufe“ schon seit einigen Jahren. Der große Unterschied ist, dass die Anrufenden nicht denselben Dienst nutzen müssen. Vielmehr Nutzer erhalten eine gewöhnliche deutsche Mobilfunkrufnummer mit der Vorwahl 015678, die unabhängig von der SIM-Karte und ohne Vertragslaufzeit genutzt werden kann.

Sieht man einmal davon ab, dass es natürlich dennoch eine mobile Datenverbindung oder WLAN bedarf, fungiert Satellite also als vollumfängliche Telefonie-Lösung. Bislang konnte Satellite by Sipgate rund 100.000 Nutzer vorweisen, trotz dessen, dass die App bisher nur für iOS zur Verfügung stand. Wie viele davon den Dienst wirklich aktiv genutzt haben, steht auf einem anderen Blatt, dennoch dürfte sich die Zahl mit der Veröffentlichung der Android-App nochmals erhöhen. Mit dem kostenlosen Account erhalten Nutzer pro Monat 100 Freiminuten für Telefonate und das in aktuell 55 Ländern, eine Übersicht gibt es hier. Wer mehr möchte, der erhält für 4,99 Euro pro Monat unbegrenzte Telefonie-Minuten.

Also durchaus eine Geschichte, die interessant sein kann, denn letztlich würde man im Handy nur noch einen reinen Datentarif benötigen, die zumeist günstiger sind oder zumindest ein höheres Volumen aufweisen. Aber ganz so „final“ sehe ich die Lösung leider noch nicht, als das ich persönlich „All-in“ gehen würde. Primär liegt es natürlich daran, dass die Netzabdeckung vor allem mobil leider noch nicht so gegeben ist, als dass ich auch unterwegs auf eine reine VoIP-Lösung setzen würde. Zum anderen fehlen eben noch ein paar Features, darunter beispielsweise die gute alte SMS. Nicht unbedingt zum Versenden von Nachrichten, sondern vielmehr der Empfang von Service-SMS wie TAN-Nummern, Benachrichtigungen und Co.

Aber der SMS-Empfang steht auf der To-Do-Liste der Entwickler ziemlich weit oben, außerdem sind für die Zukunft Funktionen wie ortsbasierte Weiterleitungsregeln, systemübergreifende Konferenzgespräche sowie die parallele Nutzung auf Desktop und mobilen Geräten geplant. Diese Features dürften aber sicherlich nur in Satellite Pro zu haben sein, wobei sie schon recht speziell anmuten und die monatliche Gebühr auch kein großes Loch in die Geldbörse reißt. Interessant ist der Dienst definitiv und in den nächsten Monaten bis Jahren dürfte sich noch so einiges tun. Für die aktuelle Vertragsverlängerung ist es mir noch zu früh – aber vielleicht traue ich mich ja in zwei Jahren, auf einen reinen Datentarif zu wechseln…

satellite – weltweit mobil telefonieren
satellite – weltweit mobil telefonieren
  • satellite – weltweit mobil telefonieren Screenshot
  • satellite – weltweit mobil telefonieren Screenshot
  • satellite – weltweit mobil telefonieren Screenshot
‎satellite – Handy in der App
‎satellite – Handy in der App

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei Mate 9 (14,9 cm (5,9 Zoll), 64GB, 12 Megapixel Kamera, Android 7.0) Grau
  • Neu ab EUR 269,90
  • Auf Amazon kaufen*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.