Serien­nummer von iPhone, iPad und Mac heraus­finden und entschlüsseln

Am 25.01.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:28 Minuten

topTeaser_crop_Durch-Steve-Jobs-wurde-Apple-zu-einem-der-wertvollsten-Konzerne-der-Welt.-Foto-John-G.-Mabanglo-epa

Die Serien­nummer eines Gerätes gibt über vielerlei Dinge Auskunft: Produk­ti­onsort, Produk­ti­ons­zeit­punkt und so weiter und so fort. Ist bei Gerät­schaften aus dem Hause Apple nicht viel anders, denn auch iPhones, iPods, iPads und Mac besitzen natürlich eine Serien­nummer – woran Apple zum Beispiel Garan­tie­zeiten erkennt, was das ganze auch bei Gebraucht­ge­räten recht simpel macht. 

Serien­nummer eines Macs heraus­finden (Mac OS X)

Unter OS X gehen wir zum Heraus­finden der Serien­nummer den Weg über das Apfel-Menü und den dortigen Punkt „Über diesen Mac“. Im aufpop­penden Fenster klicken wir dann nochmals auf den Button „Weitere Infor­ma­tionen“ und schon bekommen wir unsere Serien­nummer zu Gesicht: 

Bildschirmfoto_2013-01-23_um_23.54.49

Serien­nummer eines iPhones, iPads und iPod touch heraus­finden (iOS)

Bei sämtlichen iOS-Devices ist der Weg ebenso simpel wie unter OS X; hier gehen wir zuerst in die Einstel­lungen-App und wählen dort den Reiter „Allgemein“ aus. Dort angekommen wählen wir einmal „Info“ aus und sehen ziemlich in der Mitte unsere Serien­nummer:

IMG_0136

Alter­nativ dazu könnt ihr auch euer Gerät an den Rechner anschließen und das iOS-Device in iTunes aufrufen, dort findet ihr ebenso die Serien­nummer des Devices. Das nur mal am Rande – ich finde diesen Weg a) schneller und b) simpler. Klappt natürlich nur bei iOS-Devices, beim iPod shuffle zum Beispiel klappt nur der Weg über iTunes. 

Bildschirmfoto_2013-01-24_um_00.12.45

Übrigens: Wer noch die Verpa­ckung besitzt, der kann natürlich auch dort nachschauen – die Nummer findet sich grund­sätzlich auch auf den Verpa­ckungen wieder.

Die Serien­nummer entschlüsseln

Nun haben wir also die Serien­nummer – und was können wir damit anfangen? Ich sagte es ja im Vorfeld schon: Die Serien­nummer enthält zum Beispiel Infor­ma­tionen über die Produk­ti­ons­woche samt Jahr, den Produk­ti­onsort und Co. Dazu nutzen wir den Webdienst Chipmunk aus nieder­län­di­schen Kreisen – direkt auf der Start­seite können wir die Serien­nummer angeben, für all jene, die es mit dem Nieder­län­di­schen nicht so drauf haben.

Bildschirmfoto_2013-01-24_um_00.06.19

Einmal auf „Laat de infor­matie zien“ (Nieder­län­disch ftw :D) gedrückt und wir bekommen eine kleine Übersicht angezeigt, über alle Infos, die die Serien­nummer hergibt. Klappt natürlich mit Mac’schen und iOS’schen Serien­nummern:

Bildschirmfoto_2013-01-24_um_00.07.59