stack-ios-android

Sucht­gefahr! Stack für iOS und Android lässt euch Elemente stapeln – wie hoch kommt ihr?

Am 08.03.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:13 Minuten

Die Macher des Games 2048 haben mit Stack vor einiger Zeit neues, kurzwei­liges Spiel für iOS und Android veröf­fent­licht, das ein wenig an eine Mischung aus Tetris und Turmbau zu Babel erinnert.

Zugegeben: Spiele wie 2048, Twist und ZigZag sind nicht gerade die komple­xesten Spiele in den Weiten der App Stores, dennoch dürfte die reine Spielzeit nicht weniger hoch ausfallen. „Nur noch ein Versuch.“ – „Ach, einer geht noch schnell.“ – Kennt sicherlich jeder, der schon einmal versucht war, seinen eigenen Rekord brechen zu wollen. Dies macht auch Stack aus, welches für iOS und Android zu haben ist, ein eigentlich völlig banales Spiel­prinzip bietet und sich super für die kurze (oder auch längere) Wartezeit zwischen­durch eignet. Vorab: Stack ist kostenlos erhältlich, blendet aller­dings Werbung ein, die sich für 1,99 Euro per In-App-Kauf entfernen lässt. 

Zum Spiel­prinzip: Ihr müsst mit einflie­gende Blöcke auf einem Turm stapeln. Klingt erstmal einfach, erfordert aber ein gutes Augenmaß und Reaktion, denn sollte der neue Block nicht genau auf den bereits bestehenden Turm passen, werden die überste­henden Rest abgeschnitten. Dies führt zwar nicht zu einem Ende des Spieles, durch die verrin­gerte Fläche der einflie­genden Blöcke und des obersten Elements auf dem Turm wird es aber immer schwerer – bis später nur noch ein kleiner Teil übrig ist. Geht ein Block neben Turm, ist das Spiel zuende und ihr müsst von vorne beginnen. 

Wie gesagt: ein eigentlich völlig banales Spiel­prinzip, dass aber auch durch die kurze Zeit pro Runde dazu einlädt, den eigenen Rekord (oder den eurer Freunde) immer und immer wieder „noch mal eben“ brechen zu wollen. Sucht­gefahr.

Stack
Entwickler: Ketchapp
Preis: Kostenlos+
Stack
Entwickler: Ketchapp
Preis: Kostenlos+

via Smart­Droid