Telekom, GMX, Web.de und Freenet: SSL-Verschlüsselung aktivieren, sonst bleiben Outlook & Co. stumm

Marcel Am 31.03.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:30 Minuten

telekom-webde-gmx-freenet

Schon vor einigen Monaten haben die deutschen E-Mail-Anbieter Telekom, United Internet (GMX und Web.de) und Freenet im Rahmen der „E-Mail made in Germany“ angekündigt, dass der Austausch von E-Mails untereinander und mit den Kunden nur noch per verschlüsselter SSL-Verbindung stattfinden wird. Der Vorteil liegt natürlich auf der Hand, denn so kann nicht jeder, der ein wenig Ahnung von der Materie hat, E-Mails abfangen und mitlesen (zum Beispiel in öffentlichen WiFi-Netzwerken).

Gegen Zugriffe durch die Geheimdienste dieser Welt dürfte aber auch diese Maßnahme nicht wirklich helfen, denn eine Verschlüsselung ist immer nur so stark wie ihr schwächstes Glied und auf den Anbieter-Servern werden diese immer noch im Klartext gespeichert – dennoch ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, ein paar Hobby-Cyberkriminellen kann man zumindest so das Handwerk legen. Aber egal ob man diese lückenvolle Verschlüsselung nun gut heißt oder nicht, so hat man dennoch keine Wahl ob man diese nutzen möchte, denn ab morgen stellen die genannten Anbieter die unverschlüsselten Verbindungen restlos ab.

Soll heißen: Ruft oder verschickt ihr eure E-Mails mit Desktop-Anwendungen wie Outlook, Thunderbird, Mail.app und Co., so müsst ihr hier in den Einstellungen eures E-Mail-Accounts die SSL-Verbindung explizit aktivieren, anderenfalls erhaltet ihr eine Fehlermeldung und eure E-Mails werden weder abgerufen, noch gesendet. Zwar dürfte die verschlüsselte Verbindung zwar in einigen Mail-Clienten standardmäßig aktiviert sein, ebenso zahlreich dürfte jedoch auch die Zahl derer sein, die eine unverschlüsselte Verbindung nutzen.

Um die kleine und notwendige Änderung auch Laien zu ermöglichen, haben alle vier Anbieter eigene Hilfeseiten geschaltet, auf denen ihr die Schritte vorfindet, mit denen ihr die SSL-Verbindung für etliche verschiedene Clienten und Systeme (Windows, Mac, iOS, Android, …) aktivieren könnt.

Anleitung bei der Telekom

Anleitung bei GMX

Anleitung bei Web.de

Anleitung bei Freenet

Wer sich also ab morgen wundern sollte, dass ein Abruf der E-Mails via Outlook und Co. nicht mehr möglich ist: Werft einmal einen Blick in die Einstellungen des Mail-Accounts und aktiviert notfalls besagtes SSL. Sichert zwar nicht gegen NSA und Co. aber sicherer als bisher ist es eben doch allemal.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Motorola Moto G4 Play Smartphone (12,7 cm (5 Zoll), 16 GB, Android, Dual-SIM) schwarz [Exklusiv bei Amazon]
  • Neu ab EUR 122,29, gebraucht schon ab EUR 97,91
  • Auf Amazon kaufen*