Tweebot 6: Beliebte Twitter-App für iOS erhält Update – inklusive Abonnement

Marcel Am 26.01.2021 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:56 Minuten

Die Twitter-App Tweetbot aus dem Hause Tapbots für iPhone und iPad hat ein Update auf die Version 6 erhalten. Die neue Version bringt neben ein paar Neuerungen auch eine Auffrischungskur mit sich – und ein neues Preismodell.

Tweetbot galt für viele Jahre als das Paradebeispiel einer Twitter-App, zumindest unter iOS gab es für ausgiebige Twitter-Nutzer eigentlich nur selten einen Weg daran vorbei. Schon immer hochpreisiger als vergleichbare Apps, dafür aber deutlich produktiver zu nutzen, sofern man dies bei einer App für ein soziales Netzwerk sagen kann. Nachdem Twitter aber die API deutlich beschnitten hat, sind viele Nutzer – mich eingeschlossen – dann auf die offizielle Twitter-App zurück, die inzwischen tatsächlich sehr nutzbar ist und auch mir persönlich ausreicht. Nun aber öffnet man sich seitens Twitter wieder und hat bereits im Sommer des letzten Jahres angekündigt. Darauf aufbauend haben die Tweetbot-Entwickler nun Version 6 ihres Twitter-Client veröffentlicht, der natürlich auf Twitters VAPI V2 zurückgreift.

Durch die Implementierung der neuen API kann nun auch Tweetbot auf Dinge wie Umfragen, Karten und weiteren Details zu Tweets zurückgreifen – weitere Features sollen mit Ausbau der API in der Zukunft hinzugefügt werden. Auch optisch hat man der App die ein oder andere Auffrischungskur verpasst: Zwar sah Tweetbot 5 nicht unbedingt schlecht aus und passte auch nach fast zwei Jahren noch zu iOS, hier und da haben sich über die Zeit aber moderner wirkende UI-Elemente ergeben, die ein insgesamt frischeres Bild auf eure Netzhaut zaubern. Es wirkt alles etwas cleaner und dadurch auch übersichtlicher und neue Animationen sorgen für eine weichere und schneller wirkende Nutzung der App. Weitere größere Neuerungen sucht man ansonsten vergeblich, wobei die bedeutenderen Funktionen wie chronologische und werbefreie Timeline, diverse Filter, iCloud Sync, mehrspaltiger Ansicht auf dem iPad und dergleichen weiterhin verfügbar sind.

Woran sich aber sicherlich viele Nutzer stören werden: Mit Tweetbot 6 verabschieden sich die Entwickler von einem Einmalkauf und bitten Nutzer nun monatlich (0,99 Euro) oder jährlich (6,49 Euro) zur Kasse. Zumindest dann, wenn man die App nicht nur lesend nutzen möchte oder Features wie Unterstützung für mehrere Accounts, erweiterte Filtermöglichkeiten und Push-Benachrichtigungen nutzen möchte. Ich bin da recht wenig emotional: Tweetbot gab es quasi jährlich in neuer Version, die man sich jeweils mit rund 8 Euro hat bezahlen lassen, nun zahlt man jährlich, aber dafür weniger. Tweetbot zielt tendenziell eher auf Twitter-Nutzer ab, die das Netzwerk exzessiver nutzen (wollen) und immerhin lässt sich Tweetbot 5 natürlich auch noch weiterhin nutzen bis seitens Twitter irgendwann mal der Stecker gezogen wird. Und wer es gänzlich kostenlos bevorzugt und die zusätzlichen Spielereien gar nicht erst benötigt, der bekommt immerhin auch noch eine offizielle App geboten oder kann auf andere Apps zurückgreifen – davon gibt es ja auch noch reichlich.

‎Tweetbot 6 for Twitter
‎Tweetbot 6 for Twitter
Entwickler: Tapbots
Preis: Kostenlos+
‎Tweetbot 3 for Twitter
‎Tweetbot 3 for Twitter
Entwickler: Tapbots
Preis: 10,99 €

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.