Unclutter 2.0 für OS X: Datei­ablage, Notizen und Zwischen­ablage mit neuem Design und etlichen Verbes­se­rungen

Am 14.04.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:54 Minuten

unclutter-2-0-mac-os-x

Die Mac-App zum Schnell­zu­griff auf Dateien, Notizen und Zwischen­ablage – Unclutter – hat recht aktuell ein großes Update erhalten, welches neben einer optischen Yosemite-Anpassung auch zahlreiche Verbes­se­rungen mit sich bringt.

Unclutter gehört seit der ersten Vorstellung vor rund 1½ Jahren zu meinen absoluten Lieblings-Apps auf dem Mac und ist seit jeher auf jedem Mac instal­liert. Kurze Erklärung: Unclutter bietet verschiedene Panels, die zum Beispiel als schnelle Datei­ablage, Notizen oder als Clipboard-Manager dienen und die sich entweder frei auf dem Desktop oder aber (meine favori­sierte Lösung und sicherlich auch der primäre Gedanke der App) in einer Leiste am oberen Bildschirmrand, welche per Mouseover oder per Shortcut einge­blendet werden kann. Was sich als recht kom­pli­ziert liest, ist in der Praxis aber ganz simpel ge­löst und nach kurzer Ein­ar­bei­tungs­zeit auch recht pro­duktiv – vor allem die Datei­ablage nutze ich rege, da ich kein Freund von vollge­stopften Desktops bin.

unclutter-2-0-mac-os-x-9

Nun hat Unclutter wie gesagt ein recht großes Update auf die Version 2.0 erhalten, mit dem man sich optisch deutlich stärker an den neuen Look von Yosemite orien­tiert, sodass die Leiste mitsamt der Panels nun nicht mehr so „mächtig“ daher­kommen, sondern sich schön flach präsen­tieren. Neben dieser offen­sicht­lichsten Änderung gibt es jedoch auch zahlreiche kleinere Verbes­se­rungen. Vor allem für die Datei­ablage wichtig: Dateien lassen sich nun wie im Finder direkt in einen dort abgelegten Ordner verschieben und auch „Öffnen mit“ funktio­niert nun reibungslos – zwei Dinge, die mich trotz allem vorher ein wenig genervt haben. Ebenfalls hat eine Suche in die Datei­ablage Einzug gefunden und Dateien lassen sich nun auch sortieren. Weitere Verbes­se­rungen: Es lassen sich nun mehrere einzelne Notizen ablegen und die bestimmte Dinge aus der Zwischen­ablage lassen sich favori­sieren, sodass diese dauerhaft gespei­chert bleiben. 

Ich war wie gesagt immer schon ein großer Fan von Unclutter, mit Version 2.0 wird die App nun nochmals etwas besser und vor allem die Datei­ablage lässt sich nun komplett als Desktop-Ersatz nutzen ohne irgend­welche nervigen Probleme. In den Einstel­lungen könnt ihr des Weiteren wie gewohnt die Speicherorte der tempo­rären Datei­ablage und der Notizen ändern, bestimmte App-Inhalte von der Zwischen­ablage ausnehmen und ähnliche Kleinig­keiten – über die Änderung des Speicher­ortes lassen sich Dateien und Notizen übrigens auch über die Dropbox oder BitTorrent Sync auf mehreren Macs synchron halten. Mit 1,99 Euro reißt Unclutter dabei auch kein großes Loch in die Geldbörse – für mich hat sich die Inves­tition mehr als gelohnt, aber an diesem Punkte würde ich mich nur wieder­holen. Wer Unclutter noch nicht kennen sollte, der kann sich die App gerne einmal anschauen.

Unclutter - Files, Notes and Clipboard Manager
Entwickler: Eugene Krupnov
Preis: 5,99 €