CopyLess 2 für den Mac: Komfortable Erweiterung der Zwischenablage

Marcel Am 13.01.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:01 Minuten

Wer ein Tool zur Verwaltung der Zwischenablage sucht, der bekommt inzwischen einige ordentliche Lösungen zur Auswahl, die allesamt einen unterschiedlichen Funktionsumfang bieten. Zum Beispiel Paste mit dem Fokus auf eine schicke Oberfläche, Copied zwecks Sync zwischen Mac und iOS, sowie das umfangreichere aber auch überteuerte Pastebot – und dann gibt es ja auch noch Nerd-Tools wie Alfred und Keyboard Maestro, die allen Umfang sprengen. Aber auch CopyLess aus deutscher Entwicklung kann bereits auf eine langjährige Beliebtheit freuen – vor allem aufgrund der simplen, aber effektiven Funktionsweise. Inzwischen ist noch recht frisch Version 2 im Mac App Store veröffentlicht worden – also ein guter Zeitpunkt um sich das Tool noch einmal kurz anzuschauen.

CopyLess 2
CopyLess 2
Entwickler: Maksim Bauer
Preis: Kostenlos+

CopyLess ist wie erwähnt eigentlich recht simpel gehalten: In die Zwischenablage kopierte Inhalte werden direkt in der App gespeichert und in einer übersichtlichen Liste chronologisch angezeigt. Zu jedem Eintrag wird dabei das App-Icon der Herkunft gesichert, was die Orientierung ein wenig erleichtert. Des Weiteren ist eine QuickLook-Vorschau integriert, ihr könnt bestimmte Einträge als Favorit markieren, Texte aus Webseiten oder Word lassen sich in umformatierte Texte umwandeln und zu guter letzt gibt es natürlich auch eine Suchfunktion. Per Doppelklick (oder mittels Button oder Drag’n’Drop) lässt sich der ausgewählte Inhalt nun wiederum in die Zwischenablage kopieren. Und wer ein zusätzliches Helfer-Tool installiert (aufgrund der Mac-App-Store-Restriktionen notwendig), der kann den Inhalt auch direkt in die aktive Anwendung einfügen lassen.

Soweit eigentlich der primäre Funktionsumfang. Interessant wird es aber bei einem Blick in die Einstellungen, die recht umfangreich ausfallen. Neben Standard-Optionen wie das Festlegen der maximalen Anzahl an Items und einem Autostart beim Hochfahren des Macs könnt ihr auch die Oberfläche farblich nahezu beliebig gestalten. Mittels Anwendungsfilter könnt ihr das Sichern der Inhalte aus bestimmten Apps auch verhindern, macht zum Beispiel bei einem Passwort-Manager Sinn. Tastatur-Freunde können diverse Tastatur-Shortcuts vergeben, mit denen sich nicht nur das Hauptfenster ein- und ausblenden lässt, sondern mit denen sich auch die Einträge 1-10 in der Übersicht und den Favoriten automatisch kopieren bzw. einfügen lassen. Last but not least: Sync von Mac zu Mac über die iCloud.

CopyLess 2 macht im ersten Moment einen recht unspektakulären Eindruck, durch die vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten und der unaufgeregten Oberfläche dürften aber sowohl „einfache“ Nutzer, als auch Fans von Produktivitätstools auf ihre Kosten kommen. Im Vergleich zur ersten Version (die aus Update-Gründen weiterhin verfügbar bleibt) gibt es zwar keine großen Neuerungen, die App wurde aber komplett neu in Swift geschrieben, passt sich optisch nun in den Sierra-Look ein, bietet besagten iCloud-Sync und ermöglicht das Sichern von bis zu 1.000 Einträgen. Die Grundversion von CopyLess 2 gibt es kostenlos im Mac App Store, diese ist allerdings auf maximal 5 Einträge beschränkt und lässt den iCloud-Sync vermissen. Die Vollversion lässt sich via In-App-Kauf für 6,99 € freischalten und kann zuvor sieben Tage lang ausprobiert werden.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple MLA02Z/A Magic Maus 2, weiss
  • Neu ab EUR 86,64, gebraucht schon ab EUR 66,08
  • Auf Amazon kaufen*