Copied: Starker Clipboard-Manager für iOS und OS X mit iCloud-Sync

Am 03.11.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:18 Minuten

copied-mac-os-x-ios

Mit Copied gibt es einen neuen Clipboard-Manager für iPhone, iPad und den Mac, der nicht nur eine iCloud-Synchronisation bietet, sondern auch noch ein paar praktische Features.

Ich habe in der Vergangenheit schon den ein oder anderen Clipboard-Manager für iOS und OS X vorgestellt: während ich unter iOS gerne Clips nutze, setze ich unter OS X jedoch auf Paste, einfach aufgrund der Einfachheit und weil ich auf dem Mac nur selten auf die Zwischenablage zurückgreifen muss. Daneben gibt es aber auch noch etliche weitere derartige Apps und mit Copied bekommt der geneigte Nutzer nun noch eine weitere Alternative an die Hand. Optisch setzen beide Apps auf einen ähnlichen Stil, natürlich mit entsprechenden Anpassungen an iPhone und iPad beziehungsweise OS X. Mit beiden Versionen lassen sich Inhalte in der Zwischenablage (Texte, Bilder, URLs und Co.) so in Copied speichern und bei Bedarf schnell wieder zurück kopieren.

Zum Auffinden von Inhalten steht euch eine Such-, und eine Listenfunktion zur Verfügung steht. Daneben gibt es neben dem hellen auch dein dunkles Theme, Templates zur "Aufbereitung" beim Teilen und andere kleinere Annehmlichkeiten, wie zum Beispiel das Kopieren von URLs im Markdown- oder HTML-Format oder das Zusammenführen von mehreren Inhalten. Dank iCloud-Sync werden Inhalte, Templates und Listen munter um her synchronisiert, funktionierte bei mir ohne Probleme oder größere Verzögerungen - auf Wunsch könnt ihr euch auch immer eine Benachrichtigung anzeigen lassen.

Die Mac-Version ist in Sachen Extras eher etwas schlichter gehalten, wobei sie sich sehr rund bedienen lässt. Hier gibt es eine QuickLook-ähnliche Vorschau, Drag'n'Drop in andere Apps hinein und natürlich auch zahlreiche Shortcuts. Sehr praktisch und sehr dienlich: wer kopierte Inhalte aus bestimmten Apps deaktivieren möchte, der kann dies ebenfalls machen - wäre ja zum Beispiel für Passwort-Manager keine dumme Idee. Schon gefällig, auch wenn ich persönlich ein Overlay für die Menübar als besser empfunden hätte - aber das ist sicherlich Geschmacksache.

Die Version für's iPhone und iPad hingegen kommt mit ein paar praktischen Helferlein daher. Mit Hilfe zweier Widgets für die Heute-Ansicht im Benachrichtigungszentrum lassen sich kopierte Inhalte schnell in Copied speichern und wieder abrufen, auch eine Tastatur zum Schnellen Einfügen der gespeicherten Informationen steht zur Verfügung. Wie es sich für eine aktuelle iOS-App gehört, wird natürlich auch 3D Touch unterstützt, sodass ihr über das App-Icon schnell die Suche aktivieren oder Inhalte speichern/kopieren könnt - innerhalb der App gibt es mittels Peek & Pop eine schnelle Vorschau und weitere Optionen.

Insgesamt eine sehr runde Sache, die bei mir erst einmal die eingangs erwähnten Apps ersetzt hat, vor allem der iCloud-Sync ist eine praktische Sache - vorausgesetzt sie funktioniert weiterhin so flüssig. Preislich hält es sich (derzeit) ebenfalls noch in Grenzen: Die Mac-App ist für 3,99 Euro zu haben, die iOS-Version ist in der Basisversion kostenlos - hier fehlen dann aber Listen und der iCloud-Sync, dies erfordert einen In-App-Kauf in Höhe von 0,99 Euro. Die Preise verstehen sich als Einführungsangebot, der finale Preis soll dann später bei etwa 7,99 und 1,99 Euro liegen. In meinen Augen immer noch absolut okay, zumindest wenn man damit produktiv(er) arbeiten kann.

Copied – Copy and Paste Everywhere
Copied – Copy and Paste Everywhere
Entwickler: Kevin Chang
Preis: 7,99 €

via Product Hunt