Wallspace Camera für Android nimmt Whiteboards und Co. in Einzelbildern auf und setzt diese zusammen

Marcel Am 15.09.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:29 Minuten

Schüler, Studenten und Teilnehmer diverser Workshops kennen das: Da trägt man diverse Gedanken und andere Inhalte in einer dicken Mindmap oder mit Hilfe von verschiedener PostsIts auf einer größeren Fläche wie einem Flipchart zusammen und steht nun vor der Aufgabe, dies irgendwie für die Zukunft zur Verfügung zu halten. Mussten früher noch Stift und Blatt dazu bemüht werden, dürfte inzwischen jeder das Smartphone zücken und kurzerhand ein Foto schießen. Funktioniert ja auch halbwegs zuverlässig. Problematisch wird es nur, wenn die zu fotografierende Fläche eine Tafel einnimmt oder die Auflösung der Smartphone-Kamera nicht allzu hoch ist. Dann nämlich steht man nicht selten vor dem Problem, dass man Inhalte entweder aufgrund der Größe oder der Bildauflösung (oder beides) nur schwer erkennen kann.

Wallspace Camera
Wallspace Camera
Entwickler: E-Fever Limited
Preis: Kostenlos

Diesem Problem hat sich die App Wallspace Camera angenommen und versucht es mit einer eigentlich althergebrachten Methode zu lösen. Kurz gesagt: Mit der App könnt (oder müsst) ihr zunächst einmal das „Wandgemälde“ in Einzelteilen abfotografieren, im Anschluss daran fügt die App diese Einzelbilder dann zu einem großen Bild zusammen. Der Vorteil gegenüber einem (gezoomten) Einzelbild: Durch die Tatsache, dass man nicht das gesamte Motiv auf ein Foto quetschen muss, sondern die Einzelbilder nur einen Teil des Bildausschnittes ausmachen, fällt das Endresultat entsprechend größer aus und ist damit besser lesbar. Das ganze funktionierte in meinem Test sogar überraschend zufriedenstellend.

Wie bereits gesagt, sind wieder die Idee, noch die Technik alles andere als neu und gibt es in Form von 360°-Aufnahmen oder einfache Panoramas schon seit ewigen Zeiten. Die Wallspace Camera ist aber auf die besagten Szenarien zugeschnitten, kann diese speichern und auf Wunsch auch mit diversen Anwendungen und Diensten teilen. Wer sich also zur erwähnten Zielgruppe zählt und häufiger mal Ergebnisse sogenannter „collaborative discussions“ für die Zukunft speichern möchte oder muss, der kann sich das kostenlose Wallspace Camera einmal anschauen. Zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nur für Android zu haben, eine Version für iOS soll aber folgen.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P10 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 64 GB Interner Speicher, Android 7.0) Mystic Silver
  • Neu ab EUR 477,00, gebraucht schon ab EUR 408,89
  • Auf Amazon kaufen*