Inter­netOff für Windows: Tool deakti­viert die Inter­net­ver­bindung eures Rechners

Am 02.05.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:57 Minuten

internetoff-windows-1

In heutiger Zeit sind Rechner dauerhaft mit dem Internet verbunden. Auf der einen Seite ein Segen, da man so alle benötigten Daten ohne Verzö­gerung sofort bereit hat – manchmal aber auch eher subop­timal, denn es gibt sicherlich nur wenig, was ein derar­tiger Zeitfresser und Produk­ti­vi­täts­killer wie das Internet ist (kommt natürlich immer auf die Person an, im Schnitt dürfte es aber bestätigt werden ). Wer nun aber einmal ohne „störende“ Inter­net­ver­bindung Arbeiten am Rechner erledigen möchte, der sollte einmal einen kurzen Blick auf ein kleines Tool mit dem Namen Inter­netOff werfen, welches von Windows Vista bis Windows 10 auf jedem System lauffähig ist. 

Das kleine Tool macht im Grunde nichts anderes, als auf Knopf­druck die Inter­net­ver­bindung des Rechners zu deakti­vieren. Bei der Aktivierung der Inter­net­ver­bindung habt ihr die Wahl, diese wieder dauerhaft zu aktivieren oder nur für eine bestimmte Zeitspanne (5, 15, 30 oder 60 Minuten) – auf Wunsch hin lässt sich dieser Schritt auch mit einem Passwort versehen. Natürlich lässt sich die Inter­net­ver­bindung auch deakti­vieren, indem ihr in den Verbin­dungs­ein­stel­lungen die Netzwerk­karte deakti­viert – mit Inter­netOff erhaltet ihr aber eben ein Tool, was diese Aufgabe deutlich komfor­tabler löst. Sicherlich recht nischig, wird aber sicherlich Freunde finden – einfach mal anschauen, sofern Bedarf besteht. 

Inter­netOff für Windows 10

via WindowsClub