AllCast für iOS: Universelle Streaming-App als Beta für erste Tester freigegeben

Marcel Am 01.11.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:35 Minuten

allcastiosbeta06

Was das Thema Streaming von Bildern und Videos vom Smartphone oder Tablet angeht, so dürfte auf der Android-Plattform die AllCast-App von Koushik Dutta eine Art eierlegende Wollmilchsau darstellen. Seien es lokale Medien vom Gerät selbst, aus diversen Netzwerken wie Facebook, Google+, Instagram oder auch aus eurer Dropbox oder vom Medien Server – die Möglichkeiten sind vielfältig. Ebenso vielfältig sind auch die unterstützten Geräte, denn von Chromecast und AirPlay über den fire TV bis hin zu DLNA-tauglichen Geräten ist nahezu alles vertreten.

Bereits Ende August hat Dutta auch eine iOS-Version von AllCast angekündigt, Mitte Oktober startete die Anmeldung zur Beta und nun sind die ersten Einladungen raus – realisiert wird der Beta-Test übrigens nicht über Apples eigenem TestFlight realisiert, sondern über Crashlytics, das aber sei nur am Rande erwähnt. Die iOS-App von AllCast unterscheidet sich auf den ersten Blick gar nicht allzu sehr von seinem Android-Pedanten, denn auch hier lassen sich wie erwähnt lokale Medien (Fotos, Videos und Musik) auf einen unterstützten Empfänger streamen, gleiches gilt auch für diverse Netzwerke wie Facebook und Instagram, seitens Cloud-Anbietern wird bislang lediglich Dropbox unterstützt.

Soweit, so gut – das Streamen von Bildern und dergleichen funktioniert auch bereits recht reibungslos. Nicht ganz so reibungslos ist jedoch die Sache mit Netzwerken und der Dropbox, denn hier bekomme ich bislang nur die Meldung angezeigt, dass keine Medien verfügbar sind – was aber im Falle meiner Dropbox definitiv nicht der Fall ist. Was auch noch fehlt sind die versprochenen Extensibility-Features, mit denen sich Dateien aus beliebigen Apps über das native Share Sheet mit AllCast weiterverarbeiten lassen.

Kann aber natürlich auch an dem Beta-Profil legen oder es folgt später – aktuell handelt es sich hierbei um Version 0.6, also eine recht frühe Version. Ich bin jedenfalls sehr optimistisch, dass Dutta auch für iOS eine feine App zaubert und zumindest das Streamen funktioniert schon einmal reibungslos – darauf lässt sich natürlich aufbauen. Wollen wir mal sehen, wann Dutta AllCast letztlich als finale Version in den App Store entlässt – ursprünglich war ein Release ja „wenige Wochen“ nach der Veröffentlichung von iOS 8 geplant. Aber hey: Lieber etwas länger und dafür funktionierend, als vorschnell etwas raushauen.

Zur Beta-Anmeldung für AllCast für iOS

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Sprachfernbedienung für Amazon Fire TV und Fire TV Stick
  • Neu ab EUR 24,99, gebraucht schon ab EUR 19,54
  • Auf Amazon kaufen*