Digitaler Nachlass: Facebook ermöglicht Account-Betreuung nach eurem Tode

Marcel Am 13.02.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:24 Minuten

facebookheaderuni

Facebook hat – vorerst US-only – eine neue Funktion vorgestellt, mit der von euch ausgewählte Personen euren Facebook-Account nach eurem Tode betreuen können.

„Digitaler Nachlass“ ist ein Thema für sich, über das aber trotz einer immer stärker werdenden Nutzung zahlreicher Dienste irgendwie noch nicht so wirklich nachgedacht wird. Während man bei Facebook schon seit geraumer Zeit nach eurem Ableben den kompletten Account löschen oder aus eurer Profilseite eine Art Trauerseite und digitale Gedenkstätte machen kann. Dieses Feature hat man nun ein wenig ausgebaut: so lässt sich nun ein Kontakt bestimmen, der sich nach eurem Tode um euren Account kümmern kann – sofern man Facebook über diesen Umstand informiert hat und die Seite in den Gedenkzustand versetzt wurde.

Die ausgewählte Person erhält danach keinen kompletten Zugriff auf euren Account, kann aber zum Beispiel neue Status-Updates wie eine Einladung zur Beerdigung oder andere Dinge posten, wobei dies immer im Namen des Betreuers geschieht, nicht im Namen des Verstorbenen.

facebook-legacycontact-2

Des Weiteren kann die Person das Profil- und Headerbild austauschen und Freundschaftsanfragen von Freunden und Familienmitgliedern annehmen. Private Nachrichten und ähnlich privates bleiben dabei auch vor den Augen des digitalen Nachlassverwalters verborgen. Des Weiteren lässt sich optional auch festlegen, dass die Person auch eure Daten (Profilinformationen, Status-Updates und Bilder) als Archiv herunterladen kann. Die neu vorgestellte Funktion wird vorerst nur in den US of America verfügbar sein und soll nun nach und nach ausgerollt werden – solltet ihr zu den aktivierten Accounts gehören, findet ihr den Punkt in den Sicherheits-Einstellungen eures Facebook-Accounts.

In meinen Augen eine nette Idee, auch wenn ich nicht sagen kann, ob ich die Idee einer virtuellen Gedenkstätte nun gut oder schlecht finden soll. Irgendwie ist es eben etwas, über das man sich seltener so seine Gedanken macht, obwohl man sich nie zu früh um bestimmte Details kümmern kann – sei es nun im „Real Life“ oder in der digitalen Welt. Aber lasst doch mal hören: Was haltet ihr von der ganzen Sache?

facebook-legacycontact-1

Quelle Facebook

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • HTC U Play Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll), 16 MP Frontkamera, 32GB Speicher, Android) Schwarz
  • Neu ab EUR 236,90, gebraucht schon ab EUR 213,53
  • Auf Amazon kaufen*