Dropbox und Adobe: Schnelle Bearbeitung von PDFs nun auch unter Android

Am 31.03.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:56 Minuten

dropbox-adobe-acrobat-pdf-android-1

Seit Ende des letzten Jahres lassen sich PDF-Dokumente aus eurer Dropbox ohne umständ­liches expor­tieren und hochhalten in der offizi­ellen Acrobat-App bearbeiten – vorerst war dies aber nur auf dem iPhone und iPad möglich. Eine Umsetzung dessen für Android war erst nach dem Jahres­wechsel geplant, scheinbar versteht man darunter aber vier Monate, denn solange hat es gedauert, bis man das einfache Bearbeiten auch auf Smart­phones und Tablets mit Android gebracht hat. Sprich: In der Dokumenten-Ansicht innerhalb der Dropbox-Ansicht findet ihr ein neues Bearbeiten-Icon vor (wird server­seitig freige­schaltet), über welches ihr die Datei schnell und einfach an den Acrobat Reader weiter­reichen könnt. 

Hier lassen sich die Dokumente dann bearbeiten, wozu ein paar Werkzeuge zur Verfügung stehen. Mit Pinsel, Textein­gaben und diversen Formen ist das ganze war recht rudimentär gehalten, für einfache Zwecke aber sicherlich ausrei­chend. Natürlich ließen sich PDF-Dateien auch zuvor schon mit dem Acrobat Reader bearbeiten, die Verknüpfung der beiden Apps spart aber ein paar Klicks und Schritte, da man das Dokument vorher nicht expor­tieren (oder mit der Acrobat-App teilen) und auch nach der Bearbeitung nicht erneut hochladen muss – auch dies geschieht automa­tisch. Für gelegent­liche Bearbei­tungs­zwecke mehr als ausrei­chend und laut Dropbox ist das ganze für iOS auch sehr gut angenommen worden. 

Dropbox
Entwickler: Dropbox, Inc.
Preis: Kostenlos+
Adobe Acrobat Reader
Entwickler: Adobe
Preis: Kostenlos+

dropbox-adobe-acrobat-pdf-android-2

Quelle Dropbox