evasi0n7-Jailbreak für iOS 7 in der Kritik: Probleme, inoffizieller Cydia-Build, China-Store mit Raubkopieren

Marcel Am 22.12.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:35 Minuten

evasi0n7

Erst gab es heute Nachmittag die frohe Nachricht für alle Jailbreak-freudigen iOS-Nutzer da draußen, dass der evasi0n-Jailbreak für sämtliche iDevices mit iOS 7 veröffentlicht wurde, kurz darauf gab es einen Haufen Kritik an dem Jailbreak. Nicht nur, dass eine Reihe an Nutzern von Problemen mit dem Jailbreak berichten, auch Jay Freeman aka Saurik, seines Zeichens der Entwickler hinter dem alternativen App Store Cydia, war nicht gerade erfreut darüber, dass man den Jailbreak samt einer inoffiziellen Cydia-Portierung ohne weitere Testläufe veröffentlicht hat – er war selbst überrascht, dass das Team diesen so schnell veröffentlicht hat.

Soweit so gut, gibt es noch einen weiteren Kritikpunkt, welcher meiner Meinung nach viel schwerer wiegt. Denn wie es scheint, hat sich das evad3rs-Team rund um Pod2g verkauft: Installiert man den Jailbreak auf einem iDevice, welches auf die chinesische Sprache eingestellt ist, wird nicht nur Cydia, sondern noch ein weiterer App-Store namens TaiG installiert.

proxy

Dabei handelt es sich um eine weitere Alternative zu Cydia, welcher jedoch nicht nur Tweaks, Themes und von Apple abgewiesene Apps beherbergt, sondern in erster Linie der Installation von cracked Apps (sogenannte „Raubkopien“) dient und gerade in China recht beliebt sein soll. Angeblich soll die chinesische Betreiberfirma einiges an Geld in die Hand genommen haben, damit dieser automatisch vorinstalliert wird – was wohl eine lange geplante Geschichte darstellt, denn Saurik betont in einem Tweet, dass er zwar vom Jailbreak überrascht war, jedoch eben nur über die plötzlichen Release, nicht über TaiG – und dass er das evad3rs-Team vorab vor einem derartigen Deal gewarnt hätte. Ebenso hat er inzwischen einmal zwei Screenshots von Apps gepostet, welche kostenlos beziehungsweise für 1 US-Dollar angeboten werden – nun gut, FIFA ist auch im App Store kostenlos, „Castle of Illusion“ kostet dort jedoch statt den $1 stattliche 9,99 US-Dollar:

Derzeit gibt es auf Twitter ein paar Wortgefechte zwischen Pod2g und Saurik, der sich wohl nicht damit abfinden möchte, dass das Team die Verbreitung von Raubkopien unterstützt – und sich über eben jene inoffizielle Cydia-Portierung aufregt. Mal schauen, was noch so alles ans Tageslicht kommt, Pod2g jedenfalls hat bereits eine Stellungnahme angekündigt, mal sehen, wie er sich erklären wird. Es wird aber wohl noch einen Wind in der Jailbreak-Szene aufkommen…

Quelle @Saurik via Caschys Blog

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

1 Kommentare vorhanden

Ich kann mich im moment nicht freundlicher ausdrücken verzeiht deshalb.
Ich bin richtig angepisst von diesem Chinesenzeug.
Abgesehen davon habe ich 5! mal versucht den JB auf meinem iPad 2 durchzuführen.. jeweils mit einem kompletten Restore nach jedem versuch.
Keiner der Versuche war erfolgreich.
Ich warte ab, bis ein JB von redsn0w veröffentlich wird, welcher nicht mit diesem Bullshit verseucht ist.
Anfangs war die JB Community noch froh wenn Sie es geschafft haben durch eine Lücke Root Zugang erlangen konnten. Heute müssen für einen JB 100tausende Dollar sprigen und Dubiose Apps eingebunden werden.
Schähmt euch, verdammtes evad3rs Team!!!

Schreibe einen Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.