Fanta­s­tical für OS X: Version 2.2 bringt viele Änderungen mit

Lesezeit etwa 1:25 Minuten
fantastical2-mac

Im letzten Jahr haben die Entwickler von Flexibits ihre Kalender-App Fanta­s­tical 2 auf den Mac gebracht. Sehr geile Kalender-App, vor allem wenn man viel mit der App hantiert – leider mit runden 50 Euro aber auch übermäßig teuer. Aber sei es drum, wer eben viel mit Kalendern und Terminen arbeitet, lernt die App schnell zu schätzen und besonders der Menübar-Kalender gefällt mir. Nun hat man Version 2.2 veröf­fent­licht, mit der man vor allem (aber nicht nur) für die beruf­liche Nutzung viele Punkte auf der To-Do-Liste abhackt. 

So gibt es zum Beispiel eine verbes­serte Integration von Exchange-Kalendern, dank dessen man nun zum Beispiel Einla­dungen beant­worten kann. Die Anzeige der Verfüg­barkeit von Teilnehmern funktio­niert nun nativ, zumindest sofern der Anbieter dies unter­stützt (iCloud zum Beispiel nicht). Wer viele Termine in anderen Zeitzonen wahrnimmt, kann sich nun auch eine zweite Zeitleiste mit einer anderen Zeitzone anzeigen lassen und Fanta­s­tical arbeitet nun besser mit Apple Mail und Airmail zusammen, zum Beispiel um Ereig­nis­ein­la­dungen und Antworten zu versenden. 

Weitere Kleinig­keiten: Es gibt eine neue Druck­an­sicht mit verschie­denen Layouts, Google-Accounts zeigen dank Push-Unter­stützung Änderungen nun sofort an, es gibt Benach­rich­ti­gungen für geteilte iCloud-Kalender, die Aktua­li­sie­rungszeit für einzelne abonnierte Kalender lässt sich einstellen und beim Eintragen neuer Termine lassen sich während der Eingabe von Kontakten und Orten nun auch Vorschläge zum Beispiel aus Google Contacts anzeigen. 

In Sachen UI hat man ebenso ein paar kleinere Dinge optimiert und verbessert. Dank der Mehrfach­auswahl lassen sich nun mehrere Ereig­nisse auf einmal bewegen oder löschen, Ereig­nisse lassen sich auch während der Erstellung mittels Drag’n’Drop verschieben, die Monats­an­sicht kann an der aktuellen Woche beginnen, die Jahres­an­sicht macht es leichter, sehr beschäftige Tage zu erkennen und das ausge­wählte Datum wird jetzt in der Wochen- und Monats­an­sicht hervor­ge­hoben.

Ein rundum gelun­genes Update, dass eben wie gesagt etliche Dinge optimiert, vor allem das bessere Zusam­men­spiel von Exchange und Google-Diensten dürfte vielen Nutzern von Nutzen sein. 

Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: 39,99 €

Quelle Flexibits