[Friday Fun] Die Zurück in die Zukunft Trilogie in 81 Sekunden

Am 04.09.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:04 Minuten

zurückindiezukunftin81sekunden

Zum 30. jährigen Jubiläum von Zurück in die Zukunft werden die Klassiker von früher, in diesem Oktober, pünktlich zum 21. Oktober, dem Tag, an dem Marty an dem Marty im Jahr 2015 angekommen ist. Die drei Filme laufen dann sogar in wieder in einigen Kinos, ich bin ja eigentlich der Typ, der sowas gerne mitmacht, mal schauen wo sie hier in der Gegend laufen, vielleicht tue ich mir das sogar an, auch wenn ich die Filme schon gefühlt 100 mal gesehen und selbst­ver­ständlich auch die Trilogy auf DVD hier habe. 

Ein wenig schade finde ich, dass keine Vision die Robert Zemeckis von 2015 hatte, tatsächlich Realität geworden ist. Dass es physi­ka­lisch nicht möglich ist, ein Hover­board, wie es im Film gezeigt wurde, entwi­ckelt werden kann, ist natürlich klar. Dass man sich aber z.B. mit den Nikes so lange Zeit gelassen hat, ist für mich unver­ständlich aber sie werden ja jetzt angeblich dieses Jahr produ­ziert, schauen wir mal. Was die fliegenden Autos angeht, darauf müssen wir in der Form, wie wir sie im Film gesehen habe, wohl auch noch ein wenig warten. Aber gut, dafür haben wir andere tolle Dinge bekommen wie Smart­phones.

Wer sich die Filme nicht noch einmal komplett anschauen möchte, dem empfehle ich das folgende Video von Burger Fiction, die haben sich die Trilogie geschnappt und ein Zusam­men­fassung der Filme in sage und schreibe 81 Sekunden unter bekommen. WTF? Ihr glaubt mir nicht? Dann klickt unten auf Play: 

via minds­de­light