Instant Photo Sync für Android lädt eure Fotos und Bilder automatisch zu Dropbox und Co.

Marcel Am 21.10.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:53 Minuten

instant-photo-sync-android

Zugegeben: Fast jeder Cloud-Anbieter wie Dropbox. OneDrive, Google Drive und Co. besitzen ihre eigenen mobilen Apps und nahezu alle mobilen Apps besitzen auch eine Funktion, mit der man neue auf dem Gerät gespeicherten Bilder automatisch in seinen Cloud-Account hochladen kann. Allerdings sind diese nicht unbedingt flexibel in Sachen Upload-Ordner und weiteren Optionen, sodass der ein oder andere vielleicht mit Instant Photo Sync für Android wirklich etwas anfangen kann.

Erst einmal: Die App arbeitet mit Dropbox, Box.net, OneDrive, Google Drive und Facebook zusammen, wer einen anderen Dienst nutzt, kann zum aktuellen Zeitpunkt nicht wirklich viel mit der App anfangen. Des Weiteren stehen innerhalb der App zwei unterschiedliche Features bereit: Zum einen der „Upload on Demand“, zum anderen der „Instant Upload“.

„Upload on Demand“ ist dabei nichts anderes, als die Teilen-Erweiterung der App. So könnt ihr nach der Einrichtung des Cloud-Anbieters Fotos und Videos über das globale Sharing-Menü von Android an die App senden, von der diese dann eben hochgeladen werden. Dabei könnt ihr natürlich den Upload-Ordner auswählen, die Bilder vor dem Upload skalieren oder auch nach dem Upload vom Gerät löschen lassen.

Die zweite Funktion „Instant Upload“ funktioniert recht ähnlich, bietet aber eben eine automatisierte Funktion, seine neuen Bilder und Videos zu einem der Cloud-Anbieter hochzuladen. Auch hier kann man den Ordner festlegen, die Bilder skalieren oder auch nach dem Aufnahmedatum umbenennen, des Weiteren kann man auch festlegen, dass der Upload nur starten soll, sofern sich euer Gerät in einem WiFi-Netzwerk befindet.

Außerdem lässt sich für den „Instant Upload“ ein Intervall für den Upload angeben. Hierbei werden Bilder und Videos, welche aufgrund fehlendes WLAN oder Verbindungsfehlern nicht hochgeladen werden, nochmals in die Cloud getrieben – wobei ihr hier aufpassen solltet, da dies auch geschieht, wenn ihr nur im mobilen Datennetz unterwegs seid, da hier die „Nur im WLAN“-Option übergangen wird.

Nette App, denn gerade die Tatsache, hochgeladene Bilder auch direkt vom Gerät löschen zu können finde ich eine durchaus praktische Sache. Noch besser wäre es natürlich, wenn man innerhalb der App auch noch einen bestimmten Ordner zur „Überwachung“ auf dem Gerät angeben könnte. Aber man kann nicht alles haben.

Dafür gibt es die Basisversion der App kostenlos im Play Store verfügbar, diese kommt allerdings mit einem kleinen Werbebanner daher und das „Instant Upload“-Feature lässt sich nur für drei Tage nutzen – wer die Werbung entfernen und alle Funktionen freischalten möchte, der muss einmalig per In-App-Kauf 0,80 Euro auf den Tisch legen. Wer derartige Funktionalitäten und Optionen benötigt, kann getrost zuschlagen – alle anderen nutzen halt weiterhin die offiziellen Apps mit deren Upload-Funktion.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

via AppSpezis

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Wiko Sunny Smartphone (10,16 cm (4 Zoll) Display, 8 GB interner Speicher, Android 6 Marshmallow) schwarz
  • Neu ab EUR 57,60, gebraucht schon ab EUR 42,00
  • Auf Amazon kaufen*