iOS 10: Zwei sehenswerte Konzeptvideos mit vielen Ideen und Verbesserungen

Am 21.04.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:49 Minuten

ios10

Vor wenigen Tagen hat Apple die WWDC 2016 angekündigt, die vom 13. bis 17. Juni stattfindet und auf der es mit großer Sicherheit erste Einblicke in OS X 10.12 (macOS 11?) und iOS 10 geben wird. In den kommenden Wochen und Monaten wird es dazu sicherlich noch so einige Konzepte mit Wunschdenken geben, aktuell habe ich aber mal wieder zwei kurze Konzeptvideos für euch, die recht sehenswert sind und einige sinnvolle Ideen zeigen und von denen man das ein oder andere sicherlich bereits in der kommenden iOS-Iteration vorfinden wird. Das erste Konzeptvideo stammt dabei von Federico Viticci (MacStories) und Sam Beckett, in dem die beiden uns ihre Wünsche und Ideen für iOS 10 präsentieren.

Keine großen Neuerungen, stattdessen ein sehr sinnvolles Drehen an der ein oder anderen Stellschraube. Sein Konzept zur Verbesserung des Control Centers hat Sam Beckett bereits vor einigen Wochen veröffentlicht, hier gibt es das ganze dann aber nochmal in bewegter Form visualisiert: verschiebbare Schalter, Unterstützung für 3D Touch und eine Third-Party-API. Daneben sind aber auch viele weitere kleinere Verbesserungen zu sehen, wie ein systemweites dunkles Theme, Drag’n’Drop für den Split-View-Modus, eine Siri-API für Entwickler, ein schnelleres Einfügen von Emojis, Rich-Previews für Links in der iOS-eigenen Nachrichten.app und ein paar Kleinigkeiten mehr.

Das zweite Video stammt von Ralph Theodory und geht zwar von den Ideen her einen kleinen Schritt weiter, ist aber dennoch recht realistisch gestaltet – auch wenn es sich hierbei eben nicht nur um Detailverbesserungen handelt. Ein paar der Punkte haben bereits das ein oder andere Gerücht als Grundlage und ist hier nur etwas visueller dargestellt, wie zum Beispiel die ausblendbaren Apple-Apps oder die Unterstützung für mehrere Nutzer. Des Weiteren gibt es auch in diesem Video eine Verbesserung des Control Centers mit Third-Party-Widgets, daneben gibt es aber auch noch einen neuen „iPhone-Apps auf dem iPad“-Modus, einen neuen systemweiten Equalizer und Watchfaces von Drittentwicklern für die Apple Watch.

Ich behaupte mal, dass wir einige Punkte auf den Wunschlisten mit der Vorstellung von iOS 10 abhacken können – sicherlich wird Apple zumindest die 3D-Touch-Unterstützung für das Control Center, eine API für Siri, Multi-User-Support für das iPad und Third-Party-Watchfaces für die Apple Watch in der Schublade liegen haben – wobei ich ja auch noch immer auf eine Freigabe der NFC-Schnittstelle für alle Entwickler hoffe, wie man es mit TouchID gemacht hat. Aber werden wir ja noch alles früh genug sehen. ;) Was haltet ihr von den beiden Konzeptvideos? Etwas dabei, was euch zusagen würde oder noch weitere kleinere Ideen im Kopf?

via MacStories & mobiFlip