iOS 10: Zwei sehens­werte Konzept­videos mit vielen Ideen und Verbes­se­rungen

Am 21.04.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:49 Minuten

ios10

Vor wenigen Tagen hat Apple die WWDC 2016 angekündigt, die vom 13. bis 17. Juni statt­findet und auf der es mit großer Sicherheit erste Einblicke in OS X 10.12 (macOS 11?) und iOS 10 geben wird. In den kommenden Wochen und Monaten wird es dazu sicherlich noch so einige Konzepte mit Wunsch­denken geben, aktuell habe ich aber mal wieder zwei kurze Konzept­videos für euch, die recht sehenswert sind und einige sinnvolle Ideen zeigen und von denen man das ein oder andere sicherlich bereits in der kommenden iOS-Iteration vorfinden wird. Das erste Konzept­video stammt dabei von Federico Viticci (MacStories) und Sam Beckett, in dem die beiden uns ihre Wünsche und Ideen für iOS 10 präsen­tieren.

Keine großen Neuerungen, statt­dessen ein sehr sinnvolles Drehen an der ein oder anderen Stell­schraube. Sein Konzept zur Verbes­serung des Control Centers hat Sam Beckett bereits vor einigen Wochen veröf­fent­licht, hier gibt es das ganze dann aber nochmal in bewegter Form visua­li­siert: verschiebbare Schalter, Unter­stützung für 3D Touch und eine Third-Party-API. Daneben sind aber auch viele weitere kleinere Verbes­se­rungen zu sehen, wie ein system­weites dunkles Theme, Drag’n’Drop für den Split-View-Modus, eine Siri-API für Entwickler, ein schnel­leres Einfügen von Emojis, Rich-Previews für Links in der iOS-eigenen Nachrichten.app und ein paar Kleinig­keiten mehr. 

Das zweite Video stammt von Ralph Theodory und geht zwar von den Ideen her einen kleinen Schritt weiter, ist aber dennoch recht realis­tisch gestaltet – auch wenn es sich hierbei eben nicht nur um Detail­ver­bes­se­rungen handelt. Ein paar der Punkte haben bereits das ein oder andere Gerücht als Grundlage und ist hier nur etwas visueller darge­stellt, wie zum Beispiel die ausblend­baren Apple-Apps oder die Unter­stützung für mehrere Nutzer. Des Weiteren gibt es auch in diesem Video eine Verbes­serung des Control Centers mit Third-Party-Widgets, daneben gibt es aber auch noch einen neuen „iPhone-Apps auf dem iPad“-Modus, einen neuen system­weiten Equalizer und Watch­faces von Dritt­ent­wicklern für die Apple Watch. 

Ich behaupte mal, dass wir einige Punkte auf den Wunsch­listen mit der Vorstellung von iOS 10 abhacken können – sicherlich wird Apple zumindest die 3D-Touch-Unter­stützung für das Control Center, eine API für Siri, Multi-User-Support für das iPad und Third-Party-Watch­faces für die Apple Watch in der Schublade liegen haben – wobei ich ja auch noch immer auf eine Freigabe der NFC-Schnitt­stelle für alle Entwickler hoffe, wie man es mit TouchID gemacht hat. Aber werden wir ja noch alles früh genug sehen. ;) Was haltet ihr von den beiden Konzept­videos? Etwas dabei, was euch zusagen würde oder noch weitere kleinere Ideen im Kopf?

via MacStories & mobiFlip