iOS 12: „Nicht stören“ nach einem Termin oder Ortswechsel automatisch beenden

Marcel Am 15.09.2018 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:09 Minuten

Ich persönlich bin ein riesen Fan der „Do not disturb“-Funktion (zu Deutsch „Nicht stören“) von iOS: Während eines Meetings, am Abend oder bei sonstigen Terminen aktiviert, schon ist Ruhe in der Hosentasche und Benachrichtigungen werden war durchgestellt, werden aber nicht mehr visuell und auditiv angezeigt – also kein Ton, keine Vibration und kein Aufleuchten des Displays. Bislang war es so, dass man den Modus entweder manuell über das Kontrollzentrum von iOS oder automatisch anhand einer festen Uhrzeit  ein- und ausschalten konnte. Mit iOS 12 hat Apple das Ein- und Ausschalten nun nochmals etwas verbessert, genauer gesagt hat man dem Schnellzugriff im Control Center ein paar neue Optionen spendiert.

Ist der „Nicht stören“-Modus deaktiviert, ruft ihr das Kontrollzentrum auf und drückt einmal feste auf den entsprechenden Mond-Button (oder aber länger, falls ihr ein iPhone Xr nutzen solltet). Nun poppt ein kleines Menü auf, in dem ihr verschiedene Optionen angezeigt bekommt, wann der Modus wieder deaktiviert werden soll. Was immer angezeigt wird sind die Optionen „1 Stunde“, „Bis heute Abend“ und „Bis ich diesen Ort verlasse“. Letzteres könnte zum Beispiel euer Arbeitsplatz sein oder sonst einen Ort, an dem man den Modus gerne mal aktiviert. Was mir noch besser gefällt: Habt ihr einen Termin im Kalender angelegt und findet dieser gerade statt, so könnt ihr den „Nicht stören“-Modus automatisch am Ende des Termins deaktivieren lassen. Nur Vorsicht: Dies geht natürlich rein nach der Uhrzeit, nicht danach, ob der Termin wirklich beendet ist. Was schade ist: Eine zusätzliche Option für Kalender-Einträge á la „Nicht stören aktivieren“ wäre noch ein nice to have.

 

Artikel teilen

Kaufempfehlung*