Mockups: So könnte Android 5 aussehen

Marcel Am 15.01.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:00 Minuten

Feature

Vom 15. bis zum 17. Mai dieses Jahres findet wieder einmal die Google I/O statt. Was wir dort sehen werden ist noch unbekannt, aber es dürfte sicherlich in Richtung Android 5.0 gehen – vielleicht mit einer überarbeiteten UI? Die Jungs von Bee Android haben sich schon einmal ein paar Gedanken gemacht und ein paar Mockups für ein eventuelles Android 5 erschaffen, der Titel: „Schlicht und fantastisch“.

Dabei geht alles von einem einzigen Homescreen aus, welcher mit einem nicht verschiebbarem Widget für und von Google Now belegt ist. Die Begründung des Designers: „Weil Google Now einfach fantastisch ist“. Okay.

Darunter kann nur das Dock modifiziert werden – die acht wichtigsten Apps finden hier Platz. Rechts vom Homescreen gibt es ein Menü mit allen Apps, das App Board. Es ersetzt damit quasi das Hauptmenü. Links vom starren Homescreen findet man das Widget Board – richtig, für Widgets.

Home1

widgetboard

Ansonsten sieht dann doch noch alles relativ bekannt aus, beim Dialer zum Beispiel hat er keine großartigen Änderungen durchgeführt:

Wie man sieht hat Alan McGarrity sein Hauptaugenmerk auf den Homescreen gelegt. Mal davon abgesehen, dass man das Wallpaper mit Sicherheit austauschen müsste – wie findet ihr es so? Ich tue mich damit etwas schwer, Android sieht irgendwie nett aus, irgendwie auch nicht – hier wird Google sicherlich etwas feilen. Aber sind die Mockups wirklich besser? Das einzige, was mir richtig gut gefällt ist die Überlegung des modifizierten Homescreens, aber sonst?

Quelle BeeAndroid

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy Note8 Smartphone (6,3 Zoll (16,05 cm) Touch-Display, 64GB interner Speicher, Android 7.1) Midnight Black
  • Neu ab EUR 829,26, gebraucht schon ab EUR 728,27
  • Auf Amazon kaufen*