Phone­Ex­pander: Mac-App entrümpelt euer iPhone und iPad

Am 04.02.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:40 Minuten

phoneexpander-1

Auf einem iPhone und iPad kann sich im Laufe der Zeit so einiges an Altlasten ansammeln, die Mac-App Phone­Ex­pander möchte euch dabei etwas zur Hand gehen und bietet euch eine einfache und schnelle Entrümplung eures iDevice an.

Inzwi­schen ist es nichts mehr, worüber man sich aufregen kann, denn wie auch seit jeher die iPhones und iPads kommen auch zahlreiche andere Smart­phones ohne einen Steck­platz für Speicher­karten daher – ermög­licht schlankere Geräte, hat zum anderen aber auch den Nachteil, dass der Speicher­platz (abgesehen von der Cloud) begrenzt ist. Gerade wer ein Gerät mit 16 GB besitzen sollte, wird das Problem kennen – aber auch mit 32 oder 64 GB kann es schon mal eng werden, vor allem wenn man zahlreiche Apps, viel Musik und noch mehr Fotos auf seinem iGerät gespei­chert hat und höchstens bei der ersten Einrichtung einmal aufge­räumt hat.

phoneexpander-6

Mit dem Phone­Ex­pander gibt es recht frisch eine Anwendung für den Mac, mit der sich schnell und einfach Speicher­platz-Fresser aufspüren und besei­tigen lassen. So kann Phone­Ex­pander zum Beispiel temporäre Dateien löschen ausge­wählter Apps löschen, Apps selbst entfernen, außerdem lassen sich auch Fotos und Videos automa­tisch auf eurem Mac sichern und wiederum von eurem iGerät entfernen. Hierbei könnt ihr bestimmen, dass nur Bilder gesichert und gelöscht werden, die älter als einen Monat sind – oder was ihr eben so an Zeitraum angebt. Zu guter Letzt soll sich auch gespei­cherte Musik löschen lassen, dies ist aber in der aktuellen Beta-Version noch nicht imple­men­tiert worden. 

Und nun ja, was soll man sagen: Funktio­niert wie versprochen schnell und einfach – alleine an alten Cache-Dateien hätte ich etwas mehr als zwei Gigabyte Speicher­platz einsparen können. Aller­dings darf man dabei nicht vergessen: Die App hilft gegen kurzfris­tigen Speicher­mangel, nicht aber gegen das Problem eines zu kleinen Speichers an sich – denn nach einigen Tagen oder Wochen sind die tempo­rären Dateien wieder da und belegen abermals Speicher­platz. Trotz allem: Möchte man sich aushilfs­weise mit etwas frischem Speicher behelfen, so kann man mit Phone­Ex­pander durchaus Erfolge vorweisen. Aktuell befindet sich die App in einer öffent­lichen Beta-Phase und ist kostenlos zu haben – die finale Version soll „irgendwas zwischen 10 und 10.000.000 US-Dollar“ kosten. Kann man (wie auch Phone­Clean) nutzen, muss man aber nicht – und falls doch: Backup nicht vergessen.

Phone­Ex­pander Beta herun­ter­laden

via Product Hunt