Reeder für iOS: Version 3 veröf­fent­licht, bringt Anpas­sungen für iOS 9 mit

Am 25.11.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:06 Minuten

reeder-3-ios

In der vergangenen Nacht hat Silvio Rizzi seinen Feedreader Reeder für iOS in der Version 3.0 veröffentlicht, mit der einige Neuerungen von iOS 9 Einzug gefunden haben.

Leise, still und heimlich hat Silvio an einer neuen Version seines Feedreaders gearbeitet - irgendwie habe ich gar nicht mehr so recht dran geglaubt, dass Reeder nochmals ein größeres Update mit diversen Anpassungen für iOS 9 erhält. Reeder 3 hat ein minimal überarbeitetes Design erhalten, einen wirklich großen Unterschied gibt es nicht, hier und da wirkt es jedoch ein wenig feiner. Bezüglich iOS 9 unterstützt Reeder nun den Safari View Controller als In-App-Browser, bringt eine Unterstützung für 3D Touch in der Artikelansicht mit und auch der neue Split-View-Modus zur gleichzeitigen Ansicht von zwei Apps auf dem iPad ist nun an Board. Ihr nutzt ein iPad Pro? Reeder 3 ist nun ebenfalls darauf optimiert.

Ansonsten gibt es auch Abseits der iOS-Schnittstellen neue Funktionen: Instapaper lässt sich nun als Sync-Service nutzen, die Schriftgröße in der Artikelliste lässt sich verändern, Smart Folders zeigen einen "Ungelesen"-Counter an und ein neuer "Archiv-Ordner" unter "Alle Artikel" zeigt lediglich bereits gelesene Artikel an. Recht gelungenes Updates, auch wenn ich ein wenig ein Aktionsmenü für den Homescreen vermisse und auch eine Suchfunktion wäre gar nicht mal so unpraktisch - aber mal schauen, kommt vielleicht ja irgendwann einmal. Reeder 3 ist - im Gegensatz zu dem vorherigen Update auf die Version 2 - für alle bestehenden Nutzer kostenlos, neue Nutzer zahlen 4,99 Euro und erhalten damit eine der besten mobilen Feedreader-Apps.

Reeder 3
Entwickler: Silvio Rizzi
Preis: 4,99 €