Retro-Mockup: WinPhone 95, the best smartphone never released

Marcel Am 25.09.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:02 Minuten

Ich veröffentliche an dieser Stelle gerne Mockups, bei denen sich unabhängige Designer Gedanken darüber machen, wie kommende Smartphones aussehen könnten. Oftmals kommen ein paar sehr nette geistige Ergüsse dabei heraus, wobei die oftmals niedergeschriebenen technischen Daten eigentlich nichts anderes als heiße Luft sind – viel interessanter sind die optischen Ergebnisse, die sich nicht selten wirklich sehen lassen. Auch Henrique Perticarati hat sich einmal an ein kleines Mockup-Projekt gemacht und mit Blender, Affinity Photo, Affinity Designer, GIMP und Inkscape ein Smartphone aus seinem Kopf in ein grafisches Ergebnis umgemünzt. Herausgekommen ist allerdings kein High-End-Smartphone, sondern vielmehr ein echtes Retro-Konzept: das WinPhone 95.

Unschwer zu erkennen läuft dieses mit Windows 95, optisch ja gar nicht mal so weit weg vom damaligen Windows Mobile. Auch die Software dürfte alteingesessenen Windows-Nutzern noch bekannt vorkommen, denn das WinPhone 95 bringt unter anderem den Internet Explorer, Media Player, Aktenkoffer und das gute alte Notepad mit. Zur Steuerung sind gibt es paar Hardwaretasten, kleines Highlight dürfte aber der Trackball darstellen – ruft Erinnerungen an die ersten HTC-Geräte mit Android wach. Bezüglich der Anschlüsse muss man auf nichts verzichten, neben Klinkenstecker für Kopfhörer und Mikrofon ist auch ein Netzwerkanschluss sowie ein Parallel- und VGA-Port vorhanden.

Erinnert hier und da zwar stark an einen GameBoy, insgesamt kann sich das Konzept aber durchaus sehen lassen – nur das Display macht einen zu hochauflösenden Eindruck.

Quelle Behance via Concept Phones

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface Book 34,29 cm (13,5 Zoll) (Intel Core i5 6. Generation, 8GB RAM, 128GB SSD, Intel HD, Win10 Pro)
  • Neu ab EUR 1.699,95
  • Auf Amazon kaufen*