Sendungs­ver­folgung: Parcel­Track nun auch mit Web-App

Am 25.07.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:10 Minuten

parceltrack-web

Die Paket­ver­fol­gungs-App Parcel­Track, die für iOS und Android zu haben ist, hat am heutigen Morgen Famili­en­zu­wachs in Form einer Web-App im Browser spendiert bekommen.

Wer – wie ich – gerne und viel im Netz bestellt, der möchte seine Sendungen vielleicht auch verfolgen. Sei es, weil die Fahrer in seinem Bezirk häufiger mal durch recht kuriose Aktionen aufge­fallen sind oder schlechtweg aus Neugier. Die App meines Vertrauens ist seit jeher Parcel­Track, die für iOS und Android zu haben ist, eine schlichte UI bietet, munter zwischen den verschie­denen Geräten synchro­ni­sieren kann und etliche Trans­port­dienst­leister wie DHL, Hermes, DPD, UPS, FedEx, TNT und viele weitere unter­stützt. Nette Sache ist dabei die Mail-Inbox: E-Mail mit Nachver­fol­gungs­nummern können einfach an die eigene Parcel­Track-Adresse weiter­ge­leitet werden, sodass diese automa­tisch in die App übernommen und überwacht werden. 

Ab sofort gibt es neben der besagten App für iOS und Android auch noch eine dritte Option, mit der ihr eure Pakete verwalten und verfolgen könnt: via neu veröf­fent­lichter Web-App. Diese bietet euch sämtliche Funktionen der regulären App, sprich ihr seht die Status­mit­tei­lungen eurer hinter­legten Sendungen, könnt neue hinzu­fügen und bestehende bearbeiten und archi­vieren. Einziger kleiner Haken an der Sache: Wie auch der Sync zwischen unter­schied­lichen App-Instal­la­tionen erfordert auch der Zugriff auf Parcel­Track Web einen Premium-Account, der für einmalige 2,99 Euro erworben werden kann und neben dem Sync auch noch ein Widget für die Apps und Live-Tracking-Ansicht für DPD mit sich bringt. 

Parcel­Track Web im Browser ansurfen