Synergy: Tastatur und Maus an mehreren Rechnern im Netzwerk nutzen – für Windows, OS X und Linux

Am 30.11.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:49 Minuten

synergy-1

Die Software Synergy erlaubt es euch, mehrere Rechner nahtlos mit nur einer Tastatur und Maus über das Netzwerk bedienen zu können und ist sowohl für Windows, als auch für OS X und Linux zu haben.

Kleiner nischiger Software-Tipp für all jene, die mehrere Rechner auf ihrem Schreib­tisch platziert haben. Seien es mehrere Desktop-Rechner (zum Beispiel einen iMac und eine Windows- oder Linux-Kiste) oder auch ein ergän­zendes Notebook. Regulär benötigt man für jedes System eine eigene Tastatur und Maus – oder aber man nutzt einen KVM-Switch, mit dem man eine Tastatur und Maus an mehreren Rechnern betreiben und umher wechseln kann. Gibt es natürlich in Hardware-Ausführung, man kann aber auch eine Software wie zum Beispiel den Klassiker Synergy bemühen, die für Windows, Mac OS X und Linux zu haben ist. 

Lange Rede kurzer Sinn, denn die Einrichtung ist eigentlich sehr simpel: Im ersten Schritt müsst ihr einen Server bestimmen, sprich jenen Rechner, an dem eure Tastatur und Maus angeschlossen ist – ob kabel­ge­bunden oder kabellos spielt keine Rolle. Danach könnt ihr Synergy dann auch auf den restlichen Geräten instal­lieren und als Client einrichten, des Weiteren sollt ihr die verschie­denen Monitore in der Server-Konfi­gu­ration an die entspre­chende Position verschieben. 

Dann kann es aber auch schon losgehen und ihr könnt die Maus ohne spürbare Verzö­gerung über die Bildschirm­ränder hindurch auf den anderen Rechner bringen – gleich­zeitig wird auch die Tastatur für den jewei­ligen Rechner aktiviert, sodass ihr nahtlos an den verschie­denen Monitoren arbeiten könnt. Nettes Gimmick: Auch die Zwischen­ablage wird in Echtzeit synchro­ni­siert und unter Windows und OS X lassen sich sogar Dateien via Drag’n’Drop hin und herschieben. 

Ein eigentlich altes Tool, welches ich an dieser Stelle bisher auch noch nicht vorge­stellt habe – funktio­niert einwandfrei und ist schnell einge­richtet. War Synergy früher noch kostenlos zu haben, so werden seit einigen Monaten bis Jahren schon rund 10 US-Dollar für die Basic Version fällig, die Pro-Version (besitzt SSL-Verschlüs­selung und besseren Support) schlägt mit 29 US-Dollar zu Buche. Definitiv ein Tipp, falls ihr häufiger mal mit zwei oder mehr System hantiert und bisher noch nicht auf Synergy gestoßen sein solltet.

Info

Tipp: Aktuell (Stand: 30. November 2015) gibt es die Basis­version kostenlos. Dazu müsst ihr diese Seite aufrufen, eure Daten eingeben und den Code Black­Fri­day2015 eingeben – schon wird euer Account für die Basis­version freige­schaltet. Funktio­niert bislang noch, wie lange kann ich euch aber nicht sagen… 

Synergy für Windows, OS X und Linux

via Software­perlen