Tunatic: Musikerkennung für Mac OS X und Windows

Marcel Am 30.05.2011 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:40 Minuten

Erinnert sich noch jemand an Shazam oder SoundHound für die iDevices? Funktionierten 1a – auch bei meinem Musikgeschmack, der sich größtenteils etwas abseits des „Mainstreams“ befindet (u.a. durch Mashups, Coversongs, etc. pp). Nun werfe ich mal eine weitere Musikerkennungssoftware ein – und zwar diesesmal für Mac OS X und Windows. Die Freeware hört auf den Namen Tunatic und benötigt lediglich ein internes oder externes Mikrofon.

Natürlich hab ich das Dingen mal kurz mit meiner iTunes-Library durchgetestet. Und nunja, kleiner Hinweis am Rande: Ich bleibe dann doch lieber bei SoundHound. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber Tunatic erkennt bei mir nur ganz wenige Lieder. Sie dürfen nicht zu weit vom „Mainstream“ weg sein, noch dürfen die Songs zu neu sein, und zu unbekannt dürfen sie auch nicht sein. Von 25 getesteten Lieder (von Charts bis Deathmetal) sind nur eine Hand voll erkannt worden. Schlechte Datenbank? Schlechte Erkennung? Schlechtes Mikrofon? Keine Ahnung, aber eines weiß ich: Umgehauen hat mich Tunatic nicht…

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone 5S Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) IPS Retina-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, iOS 7) Spacegrau
  • Neu ab EUR 269,00, gebraucht schon ab EUR 144,80
  • Auf Amazon kaufen*