Video: Die Geschichte von Android in 5 Minuten zusam­men­ge­fasst

Am 08.12.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:10 Minuten

android

Android hat nun auch schon sechs Jahre auf dem Buckel. Nachdem Google das Unter­nehmen hinter dem mobilen System 2005 aufge­kauft hatte, dauerte es nochmals rund drei Jahre, bis gegen Ende 2008 die erste Android-Version als Hoffnungs­träger gegen das immer stärker werdende iOS (damals noch iPhone OS) auf dem Markt aufge­schlagen ist. Hätte man mich damals gefragt, hätte ich sicherlich niemals darauf gewettet, dass Android sechs Jahre später die unange­fochtene Nummer 1 auf dem mobilen Sektor darstellt – natürlich auch aufgrund der schieren Masse an verfüg­baren Geräten. Zwar besaß das HTC Dream aka T-Mobile G1 ein paar nette Ansätze wie den Trackball, war aber dennoch in vielen Belangen dem iPhone 3G unterlege – mal ganz zu schweigen von Android, welches einfach nur „wenig“ intuitiv, langsam, fehler­an­fällig und hässlich. 

Dennoch: Einige Jahre später dann folgte meiner Meinung nach mit dem Galaxy SII der wirkliche Boom und spätestens seit „Ice Cream Sandwich“ war der Wachstum nicht mehr aufzu­halten. Die Jungs und Mädels von The Verge haben nun einmal ein recht nettes Video zur Geschichte von Android rausge­hauen. Los geht es bei Android 1.0 und Version 1.5 „Cupcake“, bis hin zum aktuellen Android 5.0 aka „Lollipop“. Das Video befasst sich in den fünf Minuten natürlich nur mit den wichtigsten funktio­nalen und optischen Änderungen. Wichtigster Punkt der Geschichte stellt sicherlich das besagte Android 4.0 „ICS“ dar, mit dem die vormals getrennt vonein­ander gepflegten Entwick­lungs­linien von Android 2.x „Ginger­bread“ für Smart­phones und Android 3.x „Honeycomb“ für Tablets zusam­men­ge­führt wurden. Wie gesagt: Recht inter­es­santes und nettes Video, definitiv ein Blick wert. 

Bild Carlos Hernandez Quelle The Verge via Smart­Droid