WhatsApp Messenger: Endlich auf mehreren Smartphones nutzbar

Marcel Am 26.04.2023 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:57 Minuten

Der WhatsApp Messenger wird sich fortan auf bis zu vier Geräten gleichzeitig mit ein und demselben Account nutzen lassen. Das Update für iOS und Android wird aktuell stufenweise an die Nutzer verteilt.

Trotz aller Unkenrufen zum Trotz ist und bleibt der WhatsApp Messenger mit Abstand der beliebteste Messenger. Zwar variieren die Nutzerzahlen von Land zu Land und es gibt durchaus Länder, in denen WhatsApp keine riesige Rolle spielt (natürlich China, aber kurioserweise auch im „Heimatland“ USA), weltweit betrachtet verzeichnet WhatsApp aber weiterhin die größte Nutzerbasis. Und das, obwohl es zig andere und bessere Messenger gibt. Aber wenn Nutzer nur einen Teil ihrer Kontakte erreichen, nützt das alles nichts und da kann es in vereinzelten, privaten Bubbles noch so gut ohne WhatsApp klappen – da gilt weiterhin „Ohne Nutzer keine Nutzer“. Solange Apple und Google nicht zusammenarbeiten wird WhatsApp vorerst auch auf der höchsten Stufe des Treppchens verbleiben. Eben dieser Status Quo führt dazu, dass WhatsApp in Sachen Weiterentwicklung recht träge ist und man auf häufig gewünschte Features lange warten muss.

Nun aber haben die Entwickler ein Feature offiziell angekündigt, nach dem rege gerufen wurde: Der Unterstützung eines Accounts auf mehreren Geräten. Und das ohne die Krücke, dass das zusätzliche Geräte mit dem Hauptgerät verbunden sind. Fortan lassen sich weitere Smartphones als eines von bis zu vier zusätzlichen Geräten verknüpfen, ähnlich der Verknüpfung mit WhatsApp in Webbrowsers, auf Tablets und Desktop-Geräten. Jedes verknüpfte Telefon verbindet sich dabei unabhängig von anderen Geräten mit WhatsApp. Das Verknüpfen von Geräten mit eurem Account ist in den WhatsApp-Einstellungen unter „Verknüpfte Geräte“ möglich: Dort erhaltet ihr einen QR-Code, den ihr dann einfach auf dem Hauptgerät mit der Kamera ablichten müsst – eine einfachere Möglichkeit per Code soll folgen.

Auf diese Weise könnt ihr munter zwischen Geräten wechseln, ohne euch zuvor abmelden zu müssen. Chatverläufe lassen sich nahtlos dort fortsetzen, wo ihr auf einem anderen Gerät aufgehört habt, wobei die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung weiterhin aktiv bleibt. Letzteres dürfte wohl auch der Grund darstellen, wieso das Feature so lange hat warten lassen. Allerdings gibt es für die zusätzlich verknüpften Geräte auch Einschränkungen: So wird die Verknüpfung nach 14 Tagen ohne Nutzung wieder entfernt, außerdem werden Live-Standorte, Broadcast-Listen und das Erstellen sowie Löschen von Statusmeldungen auf den verknüpften Geräten zum jetzigen Stand nicht unterstützt. Es bleibt also noch einiges zu tun, für viele Nutzer dürfte dies aber ein Schritt in die richtige Richtung sein. Sollte die Option „Gerät verknüpfen“ bei euch noch nicht auftauchen ist etwas Geduld gefragt: Das Feature wird ab sofort nach und nach für alle Nutzer ausgerollt.

‎WhatsApp Messenger
‎WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
WhatsApp Messenger
WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp LLC
Preis: Kostenlos

Quelle WhatsApp Blog

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Xiaomi Redmi 10 Smartphone + Kopfhörer (16,51cm (6,5") 90Hz FHD+ DotDisplay, 4GB+128GB Speicher, 50MP AI-Quad-Rückkamera, 8MP Frontkamera, Android 11) Grau - [Exklusiv bei Amazon]
  • Neu ab 132,78 €
  • Auf Amazon kaufen*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.