Windows: Mit WinMoji schneller und komfortabler Emojis einfügen

Marcel Am 31.05.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:05 Minuten

Unter Windows lassen sich die allseits beliebten und genutzten Emojis nur über einen Umweg in Textfelder einfügen – etwas, was das Open Source-Tool WinMoji ändern möchte.

Emojis sind allgegenwärtig und aus unserer digitalen Konversation fast nicht mehr wegzudenken. Noch dazu werden es immer mehr, mit Unicode 10.0 gibt es noch einmal duzende neue Emojis. Während die Eingabe von Emojis auf dem Smartphone und Tablet inzwischen fast schon schneller von Statten geht, als die Eingabe von Text, ist das auf dem Desktop-Rechner noch immer etwas fummelig. macOS bietet dazu einen (recht unbekannten) Shortcut, ich persönlich verwende aber die App Rocket, um Emojis schnell und ohne wildes Gelicke einfügen zu können. Nochmal anders sieht es allerdings unter Windows aus: Möchte man Emojis unter Windows 10 nutzen, muss man dazu die Touch-Tastatur nutzen; Nutzer von Windows 7 schauen generell in die Röhre.

Das Open Source-Tool WinMoji möchte das Suchen und Einfügen von Emojis für Windows-Nutzer vereinfachen. Dazu gibt es ein kleines Fenster (welches im Systemtray abgelegt wird), in dem sämtliche vorhandene Emojis angezeigt werden. Mithilfe der Suchfunktion lassen sich mit Wörtern nach bestimmten Emojis suchen, momentan leider nur in englischer Sprache. Habt ihr das gewünschte Emoji gefunden, lässt es sich mit einem Klick oder der Return-Taste in die Zwischenablage kopieren und im Anschluss daran in die gewünschte App eingefügt werden. Durch das fehlende Auto-Einfügen zwar nicht ganz so komfortabel wie Rocket für den Mac, trotzdem eine Verbesserung.

WinMoji für Windows herunterladen

Quelle GitHub via gHacks

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface Pro 4 31,24 cm (12,3 Zoll) Tablet-PC (Intel Core i5, 8GB RAM, 256GB, Intel HD Graphics, Windows 10 Pro)
  • Neu ab EUR 1.049,00, gebraucht schon ab EUR 955,00
  • Auf Amazon kaufen*