WriteApp: Web-App bietet störungsfreien Texteditor mit Markdown-Unterstützung

Marcel Am 11.04.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:58 Minuten

Es gibt ja Leute, die wollen gerne Texte schreiben, ohne dabei von eventuell störenden Benachrichtigungen und UI-Elementen abgelenkt zu werden. Ich persönlich bin da weniger anfällig für und zur Not bietet mir der WordPress-Editor auch einen Vollbildmodus – aber so gibt es eben solche und solche. Wer jedoch nicht auf eine Anwendung setzen möchte, der bekommt nun mit der WriteApp eine Webanwendung, die ebenfalls einen störungsfreien Texteditor bietet.

Bildschirmfoto 2013-04-11 um 19.47.28

Nach der Registrierung und dem Login kann man auch schon direkt loslegen und seinen Text tippen – wer mag, der kann auch Markdown verwenden, soll es ja auch einige geben. Wem das noch immer zu viel Ablenkung ist, der bekommt auch zwei unterschiedliche Vollbildansichten: eine helle, eine dunkle.

Gespeicherte Texte können in verschiedenen Notebooks gespeichert werden oder auch öffentlich geteilt werden, dazu müsst ihr einfach nur die entsprechende Box auswählen. Alle eure (öffentlichen) Texte sind dann unter http://writeapp.me/Benutzername zu finden. Kleiner Hinweis: Solltet ihr die beiden Funktionen nicht sehen, einfach mal unten auf das Zahnrad klicken.

Texte können auch im Markdown-Format (*.md) exportiert werden – dies ist allerdings eine Premium-Funktion. Im derzeitigen Beta-Status ist die Freischaltung komplett kostenlos und laut den Entwicklern „for lifetime“. WriteApp kann man sich unter Umständen einmal anschauen, sofern man von solchen Zen-Editoren angetan ist, für meine Zwecke ist es nicht unbedingt notwendig. (via)

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Motorola Moto X 2. Generation Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB Speicher, Android 4.4.4) schwarz
  • Neu ab EUR 124,77, gebraucht schon ab EUR 124,77
  • Auf Amazon kaufen*