YouTube: Neues Desktop-Design und Nachtmodus für jedermann nutzbar

Marcel Am 03.05.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:25 Minuten

Google – und insbesondere auch das YouTube-Team – ist bekannt dafür, hier und da mal ein paar Änderungen am Design auszuprobieren, die aber nicht immer zwangsläufig auch in einer finalen Änderung umgemünzt werden müssen. Oftmals gibt es für eine Hand voll Nutzer kleinere Neuerungen, die dann aber wieder verworfen oder weiter gedacht werden; ab und zu kommt es aber eben auch immer wieder mal vor, dass man die Änderungen nach kurzer Testphase allen Nutzern zugänglich macht. So auch im aktuellen Fall, denn mit leichter Verspätung zum 12. Geburtstag der Video-Plattform hat YouTube ein großes Update ausgerollt, welches ein paar Design-Anpassungen, einen neuen Dark-Mode aka Nachtmodus, sowie technischen Optimierungen im Hintergrund mit sich bringt.

YouTube machte gar kein allzu großes Tamtam um das Update, dementsprechend gibt es auch auf der Infoseite nur ein paar kurze Hinweise über die Änderungen. Das neue Design folgt den Richtlinien des Material Design und wirkt insgesamt ein wenig erfrischender und übersichtlicher, vor allem die Startseite mit ihren Empfehlungen und die Videoseiten macht einen aufgeräumteren Eindruck; Inhalte, Kanäle und YouTuber sollen noch prominenter herausgestellt werden. Ein kleines Highlight ist auch der neue Videoplayer, der im Kinomodus nun die gesamte Breite des Browserfenster nutzt und so Videos deutlich größer als zuvor anzeigt – was natürlich nur dann Spaß macht, wenn die Videos nicht gerade eine native Auflösung von 800×600 Pixeln besitzen.

Deutlich prominenter hebt YouTube aber den neuen Dark-Mode hervor, der das Videoportal mit einem dunklen Hintergrund versieht und so eine augenfreundlichere Nutzung in dunklen Räumen erlaubt. Aber natürlich nicht nur dort, denn der so genannte Nachtmodus macht meiner Meinung nach auch am Tage einen sehr schmucken Eindruck. Leider wird dieser nicht automatisch aktiviert, vielmehr muss der Nutzer diesen explizit manuell ein- und ausschalten, was ihr über euer Avatar-Menü in der rechten oberen Ecke hinter dem Punkt „Nachtmodus“ erreichen könnt. Ich behaupte mal, dass Google auf kurz oder lang auch noch eine automatische Wechselfunktion, zum Beispiel zwischen bestimmten Uhrzeiten, einbauen wird.

Zu guter Letzt verweist Google dann auch noch auf diverse technische Optimierungen im Hintergrund, genauer gesagt setzt man auf ein neues und schnelleres Framework namens Polymer, wodurch nicht nur die Webseite und vor allem die Videos schneller geladen werden sollen, sondern auch die Entwicklung neuer Features beschleunigt werden soll. Als erstes Beispiel hat man eben den besagten Nachtmodus implementiert, weitere (laut eigener Google-Aussage) „powerful new features“ sollen „in Kürze“ bekanntgegeben und ausgerollt werden. Man kann sicherlich gespannt sein, was YouTube noch in der Hinterhand hält – immerhin steht in wenigen Wochen die Google I/O 2017 an, wäre zumindest eine potentielle Gelegenheit, weitreichendere Neuerungen zu präsentieren.

Eine wie ich finde ganz schicke Sache, die allerdings ein klein wenig Mitarbeit erfordert. Da die Änderungen vergleichsweise groß ausfallen, wird Google die Neuerungen nicht für alle Nutzer gleichzeitig ausrollen, vielmehr müsst ihr das neue Design explizit aktivieren. Ist aber schnell gemacht: Einfach die erwähnte Infoseite im Browser anrufen und schon lässt sich das neue Design über den „Jetzt starten“-Button aktivieren. Wie gesagt: Google wird nach und nach weitere (kleinere) Änderungen und Anpassungen am Design vornehmen, es kann sich also hier und da noch etwas ändern. Sollte euch das neue Design absolut nicht zusagen, könnt ihr über das Avatar-Menü auch wieder zurück zum bisher regulären Design springen – zumindest solange, bis YouTube den neuen Look nicht final ausrollt.

Quelle YouTube

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Nokia 6 SINGLE Smartphone (13,9 cm (5,5 Zoll), 32GB, 16 Megapixel Kamera, Android 7.0) temperiertes-blau
  • Neu ab ---
  • Auf Amazon kaufen*