Accelerate und Dynamo: Safari-Erweiterungen zur Steuerung der Wiedergabegeschwindigkeit von Videos im Browser

Marcel Am 13.10.2020 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:07 Minuten

Die Safari-Erweiterungen Accelerate und Dynamo ermöglichen es euch, die Wiedergabegeschwindigkeit von HTML5-Videos, wie beispielsweise auf YouTube und Netflix, nach Belieben anzupassen.

Nach Bingewatching kommt Speedwatching, irgendwie eine folgerichtige „Weiterentwicklung“. In Zeiten von Netflix, Amazon Prime Video und Co. kommen immer mehr Serien auf die To-Do-Liste. Blöd nur, dass der Tag weiterhin nur 24 Stunden hat. Aus diesem Grund kam vor einiger Zeit der Konsum von Serien und anderen Videos mit höherer Abspielgeschwindigkeit auf. Immerhin schafft man doppelt so viele Episoden, wenn man doppelt so schnell schaut. Bis zur doppelten Geschwindigkeit braucht es zwar Gewöhnung in kleineren Schritten, dann funktioniert es aber ganz gut und ohne Mickey Maus-Stimmen. Ist natürlich fraglich, ob man sich Breaking Bad, The Wire und Co. auf diese Weise anschauen möchte. Aber gerade bei Dokumentationen und anderen Videos (wie z.B. auf YouTube, wobei hier schon integriert) kann es sich lohnen, die Geschwindigkeit zumindest ein wenig zu erhöhen, vor allem wenn der Sprecher sehr langsam agiert. Safari-Nutzern auf dem Mac kann ich hierzu zwei Erweiterungen empfehlen: Accelerate und Dynamo.


Vorab, weil sonst irgendwer wieder um die Ecke kommt: Auf der Übersichtsseite der installierten Erweiterungen weist euch Safari darauf hin, dass die Erweiterungen „vertrauliche Informationen von Webseiten, einschließlich Passwörter, Telefonnummern und Kreditkarten“ auslesen und Zugriff auf euren Verlauf erhalten. Dies ist jedoch bei allen Safari-Erweiterungen der Fall, die irgendwie mit einer Webseite agieren. Hier sollte Apple zukünftig mal nacharbeiten und eine feinere Auswahl einzelner Berechtigungen erarbeiten. Die Entwickler beider Erweiterungen betonen jedoch, dass keinerlei Daten gesammelt werden.


‎Accelerate for Safari
‎Accelerate for Safari
Entwickler: Ritam Sarmah
Preis: Kostenlos+

Accelerate macht den Anfang. Einmal installiert und in Safari aktiviert, könnt ihr nun die Wiedergabegeschwindigkeit von HTML5-Videos im Browser verändern. Dies erfolgt entweder über den Button in der Browser-Toolbar (ein Klick erhöht die Geschwindigkeit aufs 2-fache, ein weiterer schaltet zurück auf Normalgeschwindigkeit) oder aber per Tastatur-Shortcuts. Von Haus aus könnt ihr mit „D“ die Geschwindigkeit stufenweise erhöhen und mit „S“ auch wieder reduzieren. Dazu gibt es auch noch Shortcuts um die Standard-Geschwindigkeit wiederherzustellen oder eure bevorzuge Geschwindigkeit zu nutzen. Die standardmäßige und eure bevorzuge Geschwindigkeit könnt ihr in den Einstellungen ebenso festlegen wie der Intervall zur stufenweisen Veränderung und die Shortcuts. Neben der Geschwindigkeit könnt ihr auch Shortcuts zur Steuerung der Wiedergabe festlegen lassen.


‎Dynamo
‎Dynamo
Entwickler: Michal Sedlak
Preis: 0,99 €

Dynamo stammt aus der Feder von Michal Sedlak, der auch Teil des CrowdCafe-Teams ist, die sich wiederum für den Fenster-Manager Magnet verantwortlich zeichnen. Dynamo funktioniert grundsätzlich ganz ähnlich zu Accelerate, ihr könnt also auch hier die Wiedergabegeschwindigkeit über die Tasten S, D und F anpassen. Allerdings sind die Tastatur-Shortcuts und Sprünge fix, Dynamo bietet keine Einstellungsmöglichkeiten. Dafür aber besitzt es noch ein kleines Schmankerl, denn Dynamo kann mit einem Klick auf den Buchstaben „E“ auch Werbung vor dem eigentlichen Video überspringen. Über die genaue Funktionsweise schweigt der Entwickler (logischerweise), auf YouTube und Amazon Prime funktioniert es aber zuverlässig. Man sollten nur im Kopf behalten: Werbung bezahlt Inhalte, auch wenn ich derartige Techniken in einigen Fällen nachvollziehen kann.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.