ÖPNV-App Allryder für iOS und Android wird zu Ally, Watch-App veröf­fent­licht

Am 25.04.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:15 Minuten

ally-ios

Der ein oder andere ist hier im Blog sicherlich schonmal auf die iOS- und Android-App Allryder gestoßen, mit der man nun expan­dieren möchte und sich einen neuen Namen zugelegt hat: Ally.

Meiner Meinung nach gehört Allryder Ally nicht nur zu den schicksten Apps ihrer Art, sondern bietet nebenbei auch noch sehr gute Ergeb­nisse, was ja auch nicht gerade unwichtig ist. Zuver­lässige Angaben von Verbin­dungen, Anzeige von Fußwegen, Integration von Car-Sharring-Diensten und etliches mehr. Nun möchte man den nächsten Schritt wagen und die App noch vielsei­tiger machen, vor allem was die Imple­men­tierung auslän­di­scher Städte gilt. So bringt die neue App nicht nur eine neue Farbgebung mit – blau statt magenta, was ich etwas schade finde – sondern es sind auch inter­na­tionale Städte wie Lissabon, Sydney, Perth und Brisbane mit an Board. Was das Update der iOS-App betrifft so ist nun auch eine App für die Apple Watch verfügbar, sodass ihr für einen schnellen Blick nicht mehr euer iPhone aus der Tasche holen müsst. 

Im Grunde hat sich also außer der kleinen Namens­än­derung, einer neuen Akzent­farbe (mir gefiel der Kontrast des Magentas vorher etwas besser, btw), ein paar neuen Städten und der Watch-App nicht viel getan. Dennoch wollte ich diese Änderungen einmal nutzen um nochmals auf die App hinzu­weisen, sofern der ein oder andere sie wieder erwarten noch nicht kennen sollte. In meinen Augen eben eine Pflicht-App, wenn man viel mit den öffent­lichen Nahver­kehrs­mitteln unterwegs ist. Wollen wir mal hoffen, dass man die App für Windows Phone nicht vergisst und in Zukunft auch mal das ein oder andere neue Feature imple­men­tiert – ich persönlich hätte zum Beispiel gerne mehrere Ortsan­gaben, die ich fix hinter­legen möchte. We will see…

ally: Stadtrouten von A nach B
Entwickler: door2door
Preis: Kostenlos