Es war absehbar: 1Password führt Abo-Modell für Privatnutzer ein, aber…

Marcel Am 03.08.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:24 Minuten

1password

Die Jungs und Mädels von AgileBits haben ganz aktuell ein neues Abo-Modell für Privatnutzer ihres Passwort-Managers 1Password vorgestellt – glücklicherweise wird dies aber nicht die Einmalzahlung ersetzen…

Im Hause AgileBits schraubt man in diesem Jahr viel und oft an neuen Preismodellen für den wohl bekanntesten Passwort-Manager. So hat man im März das Lizenzmodell geändert und den Preis auf runde 65 Euro angehoben – dafür gibt es dann aber eben sowohl die Mac-, als auch die Windows-Version, wobei die wenigstens sicherlich beide Versionen benötigen. Bereits einen Monat zuvor hat man ein Abo-Modell für Familien eingeführt: 5 US-Dollar pro Monat für bis zu fünf Familienmitglieder. Bereits bei der Ankündigung dieses Familien-Abos habe ich die Vermutung aufgestellt, dass dies nur ein erster Wink mit dem Zaunpfahl war und dass man langfristig wohl auch für Einzellizenzen auf ein Abo-Modell wechseln würde. Und siehe da: Nun ist es soweit.

2,99 US-Dollar zahlt man als Einzelnutzer pro Monat. Wer sich bis zum 21. September 2016 für ein 1Password-Abo entscheidet, der kann satte sechs Monate kostenlos abstauben. Bezüglich des Abo-Modells muss man aber fairerweise erwähnen, dass man 1Password auch wie gewohnt kaufen beziehungsweise nutzen kann, sprich per Einmalzahlung beziehungsweise In-App-Käufe. Daran soll sich auch in Zukunft nichts ändern. Ehrlich? Kann ich nicht so recht glauben, zumindest auf lange Sicht gesehen – aber ich lasse mich gerne in den kommenden Monaten vom Gegenteil überzeugen. Wie auch beim Familien-Abo bekommen auch Single-Abonnementen diverse Vorteile an die Hand gegeben.

1password-abo-1

Erst einmal lassen sich sämtliche 1Password-Versionen kostenlos nutzen – inklusive aller Pro-Features. Zukünftige (kostenpflichtige) Updates natürlich eingeschlossen. Des Weiteren lässt sich mit dem Abonnement auch die 1Password-Cloud nutzen. Hierbei benötigt ihr zwecks Synchronisation eurer Passwort-Tresore keinen externen Cloud-Anbieter mehr, sondern die Tresore werden direkt auf den 1Password-Servern gespeichert und über diese miteinander abgeglichen. Vorteile: Einfacherer Sync, automatische Backups, Passwortverläufe der letzten 365 Tage, 1 GB Speicherplatz für die sichere Ablage von Dokumenten und Web-Zugriff über 1Password.com.

mpandaccountkey

Die 1Password-Cloud ist dabei mit Blick auf die Datensicherheit entworfen worden. Neben dem bisherigen Master Password, als Schutz für euren Passworttresor, hat man nun auch den so genannten Account Key eingeführt. Dieser funktioniert ähnlich wie die Einmalpasswörter bei der Two-factor authentication und wird abgefragt, wenn ihr euch das erste Mal auf einem neuen Gerät in euren 1Password-Account einloggen wollt.

Der Account Key dient jedoch nicht nur zur Authentifizierung an den 1Password-Servern, sondern verschlüsselt zusätzlich auch nochmal euren bereits verschlüsselten Passworttresor. Beide Passwörter verlassen niemals euer Gerät, außerdem setzt man auf eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Mehr Informationen über das Sicherheitskonzept gibt es auf der Herstellerseite.

deviceshelf

Tja, war ja irgendwie absehbar, dass es so kommen würde. Wenigstens aber bekommen die Nutzer die Wahl, ob sie lieber einmal für eine Software zahlen wollen oder es lieber „in kleinen Raten“ abstottern möchten. Natürlich gibt es mit der 1Password-Cloud einen kleinen Mehrwert, aber auch für Nutzer, die diese nicht nutzen wollen, könnte sich der Spaß langfristig rechnen. Die Mac- und iOS-Version schlagen zusammen mit 75 Euro zu Buche, dafür könnte man 1Password etwa 25 Monate abonnieren. Rechnet hierbei folgende kostenpflichtige Updates mit ein, könnte sich das Abo vor allem langfristig lohnen…

…wobei es dennoch eine Geschmacksache ist. Wie schaut es denn bei euch aus? Wäre das 1Password-Abonnement etwas für euch? Eher aufgrund des eventuellen Preisvorteils oder wegen der Cloud und dem Web-Zugriff?

Quelle AgileBits

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P10 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 64 GB Interner Speicher, Android 7.0) Mystic Silver
  • Neu ab EUR 510,00, gebraucht schon ab EUR 399,99
  • Auf Amazon kaufen*