Google StreetView lässt euch das Sydney Opera House virtuell begehen

Marcel Am 27.04.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:03 Minuten

google-streetview-sydney-opera-house-1

Google ist bekannt dafür, sein StreetView-Projekt in mehr oder minder regelmäßigen Abständen mit neuen und ausgefalleneren Orten zu befüllen. Egal ob Naturwunder, wunderschöne Gebiete oder ausgefallenere Gebäude – Google hat in der Vergangenheit schon sei einige Dinge virtuell begehbar gemacht, die viele „Normalos“ wohl so nie im echten Leben zu Gesicht bekommen werden. Die Galapagos-Inseln, Madagascar, den Teilchenbeschleuniger im CERN, den Pariser Eiffelturm – ach, die Liste ist inzwischen sehr sehr lang geworden und wird auch in Zukunft noch umfangreicher werden. Die neuste StreetView-Streich ist nun das Opera House – DAS Wahrzeichen Sydneys, nicht zuletzt aufgrund der markanten Architektur aus der Feder des dänischen Architekten Jörn Utzon.

Ihr könnt das Opera House dabei sowohl von Innen, als auch von Außen betrachten und begehen. Von Außen natürlich das weltberühmte und faszinierende Segeldach, inklusive ein freier Blick auf die wohl nicht weniger bekannte Harbour Bridge. Nicht minder spannend wird es im Inneren des Opera House, denn die StreetView-Kameras haben nicht nur die riesigen und vor allem nahezu frei begehbaren Konzertsäle aufgezeichnet, sondern auch Ansichten von der Bühne und von hinter der selbigen. Definitiv mal den ein oder anderen virtuellen Besuch wert. Und tolle Arbeit von Google, wer weiß, was von Natur und Architektur in 20, 30, 50 oder noch mehr Jahren noch so alles übrig ist – dann könnten derartige Auf­nahmen die ein­zigen Er­in­ne­rungen darstellen…

Quelle Google

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • HTC U Ultra Smartphone (14,48 cm (5,7 Zoll), 16 MP Frontkamera, 64GB Speicher, Android) Cosmetics Pink
  • Neu ab EUR 449,90, gebraucht schon ab EUR 399,00
  • Auf Amazon kaufen*